Leselaune: Buchparty und Lesefrust

Leselaune: Buchparty und Lesefrust

14. Oktober 2018 10 Von Petrissa

Ich wollte schon länger an dem Wochenrückblick, der „Leselaune“ von Trallafittibooks
teilnehmen und nun bin ich rechtzeitig erinnert worden.


Diese Woche war ja Messe, aber dazu gibt es einen (oder mehrer) extra Beiträge. Und *Premiere* – Fotos
von mir, bei denen man mehr sieht als meine Haare.


Das Beitragsbild oben ist auch von der Messe, vom Coppenrath-Stand.

Aktuelle Bücher

Das Gehirn von Dr.Matteo Farinella und Dr. Hana Ros ist eine Graphic Novell, die erklärt, wie die Synapsen, Neuronen und alles anderen im Gehin zusammen spielt. 39 von 136 Seiten.

Gullivers Reisen von Jonathan Swift ist die original Geschichte. Das Buch wurde 1726 heraus gebracht und ist sehr sozialkritisch geschrieben. 313 von 699 Seiten

Der Hundertjährige, der zurückam, um die Welt zu retten von Jonas Jonasson. Ich war erst sehr skeptisch, weil ich Jonassons letztes Buch „Mörder Anders“ wirklich grotten schlecht fand. Aber das ist bisher sehr witzig. 65/444 Seiten

Momentane Lesestimmung

Grauenhaft! *leise wein*

Seit ich aus der Kur wieder zurück bin, kann ich nicht mehr lesen. Also es war auch schon in der Kur so. Ich lese 10 Seiten und bin so müde, dass ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Dabei habe ich so viel LUST, auf die ganzen Geschichten und seit der Buchmesse noch mehr.
Gestern habe ich es endlich mal geschafft, 40 Seiten zu lesen.
Ich hoffe, das sich das bald wieder ändert, denn ich sehne mich nach Geschichten.

Ihr merkt es ja auch daran, dass keine Rezensionen erscheinen.

Zitat der Woche

Also, diese Umfragewerte kurz vor der Bayernwahl hat die @CSU sich wirklich hart erarbeitet.

Hasnain Kazim (auf Twitter)

Das Schönste der Woche

War eindeutig die Messe und die Menschen, die ich dort kennen lernen durfte!

Romy, Mona Tintenhain, Mira, Daggi, Kaisu, Mallefitz, Moni, Thorsten Hoß und andere. Natürlich auch Monerl, mit der ich die meiste Zeit unterwegs war.

Es war wie ein kleines Paradies, außerhalb des normalen Wahnsinns.
(Auch wenn die Rechten natürlich auch dort waren.)

and the most painful

Als Freundinnen erzählten, wie sie wegen ihrem nicht-deutschen Namen Rassismus erfahren haben.

Als Leute auf Twitter eine Frau, die sich gegen Rassismus einsetzt, so fertig machen wollen, dass sie Suizid begeht. (Und Twitter selbst dagegen nichts unternimmt.)

Vermutlich die Wahlergebnisse heute Abend.

Sonstiges:

Ich würde gerne mehr Struktur in meinen Blog bringen. Oft finde ich was klasse, fange damit an und dann vergesse ich es oder habe keine Zeit oder…

Habt Ihr eine Struktur für Euch? Hintergrundarbeit? Projekte? Würde mich freuen, von Euren Erfahrungen zu hören.

Ansonsten wünsche ich Euch eine tolle Woche!

Liebe Grüße

Petrissa

Loading Likes...