Literaturfunk

Literaturfunk

1. Dezember 2017 2 Von Petrissa
Literaturtipps in Radio und Fernsehen
Literaturipps fürs Fernsehen
 
Fr, 01. Dezember
23:35    BR    Der Tiger von Eschnapur    BRD, F, I 1958
Der Maharadscha von Eschnapur beauftragt den deutschen Ingenieur Harald
Berger mit der Errichtung einiger Bauwerke in Indien. Auf der Reise
rettet Berger die schöne Tempeltänzerin Seetha vor dem Angriff eines
blutrünstigen Tigers und verliebt sich in sie. Zu spät erfährt er, dass
der Maharadscha sich Seetha als Nachfolgerin seiner verstorbenen Ehefrau
ausgesucht hat. – Der aufwendig ausgestattete Abenteuerfilm, den
Altmeister Fritz Lang während seiner kurzzeitigen Rückkehr aus Hollywood
1958 in Deutschland realisierte, basiert auf einem Buch der
Schriftstellerin Thea von Harbou, seiner ehemaligen Ehefrau.

Sa, 02. Dezember
11:55    ONE    Literatur im Kino – Die großartigen Sieben!   
KINO Favoriten präsentiert die sieben besten Literaturverfilmungen
deutscher Autoren. Von Thomas Mann bis Heinrich Böll, vom Blockbuster
bis zur Komödie, die sehr persönliche Auswahl literarischer und
filmischer Schätze.


21:00    3sat    Gruppenbild mit Dame    BRD, F 1977
Basierend auf dem Roman des Nobelpreisträgers Heinrich Böll erzählt
‘Gruppenbild mit Dame’ die bewegende Geschichte einer Frau, die gegen
alle gesellschaftlichen Widerstände nach ihren persönlichen Idealen
lebt. Romy Schneider (‘Sissi’), die hier nach 16 Jahren das erste Mal
wieder in einem deutschen Film auftrat, brilliert in der Hauptrolle
einer ebenso sensiblen wie selbstbewussten Frau, für die sie 1977 mit
dem ‘Filmband in Gold’ ausgezeichnet wurde.

22:40    3sat    Die große Literatour – Heinrich Bölls Irland   
Auf der Suche nach Erholung reist der Bestsellerautor Heinrich Böll
1954 für einige Monate nach Irland. Einige Reportagen veröffentlicht
Böll 1957 unter dem Namen “Irisches Tagebuch”. Die Filmemacher gehen mit
dem Werk im Gepäck auf die Reise, suchen Bölls Irland und finden das
Irland von heute – in dem sich Vergangenheit und Gegenwart
überschneiden. Sie zeigen das kehlige Keltisch, den goldenen Tee, die
katholischen Priester, die Pubs, die Schafe, die an der dünnen Grasnarbe
nagen, die rauen Klippen und das Meer – und viele Iren, die sich noch
heute gern an Böll erinnern.
 
23:55    Das Erste    Der göttliche Mr. Faber    USA 2009
Arlen Faber wurde mit dem Selbsthilfebuch “Ich und Gott” weltberühmt.
Selbst 20 Jahre nach Erscheinen des Mega-Bestsellers ist jedermann
begierig darauf, ihn kennenzulernen, denn man erhofft sich von ihm
Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens. Doch der
öffentlichkeitsscheue Autor lebt zurückgezogen in seinem Elfenbeinturm
und vermeidet jeden Kontakt mit seinen treuen Lesern. Die Liebe zu einer
Chiropraktikerin lockt den Einsiedler schließlich zurück ins Leben.
Arlen spürt, dass er einiges nachzuholen hat, doch als seine Beziehung
Schiffbruch erleidet, braucht der geniale Ratgeber dringend selbst einen
Rat.

So, 03. Dezember
11:40    3sat    Die Besten im Westen: Heinrich Böll   
Heinrich Böll (1917 – 1985) gilt als einer der bedeutendsten deutschen
Autoren der Nachkriegszeit. Aber auch Bölls politisches Engagement
sorgte für Schlagzeilen und spaltete die Nation. In dem Film erzählen
Bölls Sohn René, sein Neffe Clemens, Schriftstellerkollegen wie
Siegfried Lenz und Günter Wallraff, sein ehemaliger Lektor Dieter
Wellershoff, Verleger Reinhold Neven Du Mont und viele andere über ihre
Begegnungen mit dem bedeutenden Schriftsteller.


12:20    3sat    Druckfrisch. Neue Bücher mit Denis Scheck   
Themen: Jan Wagner: Büchner-Preisträger, Lyriker, Essayist,
Herausgeber, Übersetzer; Angela Steidele: Im Bett mit der lesbischen
Donna Juan. Außerdem: Denis Schecks Kommentar zu den Büchern auf der
aktuellen “Spiegel”-Bestsellerliste (diesmal Sachbuch) und eine ganz
persönliche Empfehlung: die Werke von P.G. Wodehouse, grade erschienen
in der neuen Übersetzung von Thomas Schlachter im Insel Verlag.

21:00    3sat    Bauerfeind – Die Leseshow   
Ein Abend rund um das gelesene Wort mit Katrin Bauerfeind und ihren
Gästen Jeannine Michaelsen und Tim Mälzer. Heute zum Thema: “Moden”.
Moden wechseln schneller als die Jahreszeiten. Katrin Bauerfeind
unternimmt mit ihren Gästen eine Reise durch verschiedene Moden der
letzten Jahre, vom Toast Hawaii bis Food Porn, vom Fidget Spinner bis
Karl Lagerfeld, und zeigt, dass Lesen gerade schwer in Mode ist.

Di, 05. Dezember
22:30    BR    Annette Kolb – Münchner Melange   
Annette Kolb war eine scharfsinnige und witzige Schriftstellerin mit
einem festen Platz in den oberen Rängen der bayerischen Literatur. Sie
war die “Jeannette Scheurl” in Thomas Manns Doktor Faustus, Percy Adlon
machte aus ihrem Roman “Die Schaukel” einen preisgekrönten Kino-Film.
Die Münchner Schriftstellerin Annette Kolb war mehr als eine Zeugin der
europäischen Umwälzungen des 20. Jahrhunderts.

Literaturtipps fürs Radio

Fr, 01. Dezember
22:33    SWR 2    Prof. Sigmund Freud: Hassliebe | Kriminalhörspiel von Heiko Martens
Wien, in den 1920er-Jahren: Die Avantgarde der Psychoanalyse befindet
sich in den Wohn- und Arbeitsräumen von Prof. Dr. Sigmund Freud.
Zusammen mit dem Ermittler Karl Gruber und mithilfe seiner dickköpfigen
Tochter Anna macht sich Sigmund Freud auf, den psychologisch vertrackten
Verbrechen seiner Heimatstadt auf den Grund zu gehen: Als zwei kleine
Kinder ermordet werden und die verdächtigte Mutter, eine Patientin
Freuds, daraufhin verhaftet wird, muss der Professor aktiv werden: Er
hält die Festgenommene für unschuldig. Sein Verdacht richtet sich gegen
den Vater der Kinder und für eine Weile kann er auch Karl Gruber hiervon
überzeugen. Gemeinsam ergründen sie die familiären Abgründe, die der
Fall offenbart. Doch sind sie schnell genug, eine sich anbahnende
Katastrophe aufzuhalten?

Sa, 02. Dezember
20:05    Deutschlandfunk Kultur    Hörspiel des Monats: Mein Freund Lennie oder Die Reise | Von Ulrich Gerhardt
Die Begründung der Jury: “Ostermontag, d. 2.4.1945 … mit [Lennie] Cujé
an die Quelle gegangen und einen kleinen Wasserfall gemacht“, heißt es
in den Tagebuchaufzeichnungen des damals 11-jährigen Ulrich Gerhardt.
Was sich anschließt, ist die ergreifende Erinnerungskaskade zweier
Freunde, die sich nach 70 Jahren wiederfinden. Ihre gemeinsame Heimfahrt
vom Musischen Gymnasium in Untermarchtal durch das
Nachkriegsdeutschland weitet sich zu einer Lebensreise und
vielschichtigen Erzählung vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur
Präsidentschaft Donald Trumps. Der eine lebt als Erwachsener in
Deutschland, der andere in den USA.

21:05    ndr Info    Harald | Von Annette Scheld
Ein Angler stößt an einem einsamen Plätzchen an der Gose-Elbe auf eine
menschliche Leiche. Es handelt sich um einen Mann: ca. 40 Jahre alt, 75
Kilo schwer, 1,82 groß, Identität nicht feststellbar. Wer ist dieser
Unbekannte, den niemand zu vermissen scheint? Was hat ihn an diesen
entlegenen Ort verschlagen? Welches Drama mag sich hier abgespielt
haben? Als die Polizei endlich den Namen des Toten herausgefunden hat,
zeigt sich, dass dieser schon vor seinem Tod nahezu verschwunden war.
Die Recherche manifestiert die erschütternde Absurdität eines
menschlichen Lebens, das kaum bleibende Spuren hinterlässt.

Mo, 04. Dezember
20:03    Bayern 2    K für Kunst | Von Mareike Maage
Ein Tag im Leben von Kunst und Kunstfälschung: zwei ziemlich beste
Freundinnen und beide haben, wie immer schon, viel zu tun. Die eine
verwaltet das authentisch Schöne und dessen Erzeuger, die andere bedient
den Schlund des Marktes mit Erzeugnissen, die schöner sind als das
Original. Business as usual – bis die Fälscherin mal wieder in Panik
verfällt, durch ein neues Gutachten auffliegen zu können. Auch ihre
Freundin kann die wackelnde Provenienz niemals untermauern. Im Laufe
dieses Arbeitstages treffen sie Fachleute, die klarmachen, dass es eher
das Drumherum ist, das den Konflikt zwischen beiden schürt, als ihr
jeweiliges Wesen. Nur wenn eine Fälschung lang genug im Museum hängt,
wird sie vielleicht zum Original. Früher – oder eben später.

Loading Likes...