Neuzugänge

Neuzugänge

13. Juni 2019 7 Von Petrissa

Eine weitere Runde Neuzugänge. Ich habe so einiges bei Tauschticket eingetauscht. Die ganzen Bücher, die ich ausgemistet habe, müssen schließlich durch neue ersetzt werden. ^^

Hat jemand von Euch schon Carmen Korn gelesen? Auf die Trilogie bin ich echt gespannt, auch wenn die Bücher noch ein bisschen warten müssen. Kästner habe ich geschenkt bekommen und in den Atlas literarischer Orte habe ich mich im Buchladen total verliebt.

Zwanghaft habe ich geholt, weil ich die Krankheit gerne besser verstehen möchte. Aber der Anfang ist so krass heftig, dass ich es bisher nicht geschafft habe, weiter zu lesen. Am Anfang wird von einem äthiopischen Mädchen erzählt, dass die Wand aufgegessen hat. Auch was der Autor erzählt, wie es bei ihm angefangen hat, ist wirklich sehr schrecklich. Da kann nur jeder dankbar sein, der nicht darunter leidet.

Das Spielhaus von Claire North

Das Haus sieht aus wie jedes andere, doch lass dich nicht täuschen! Hier kannst du mehr gewinnen als Gold oder Juwelen ― im legendären Spielhaus. Und wenn du raffiniert genug bist, darfst du gegen die Besten der Besten antreten: die Spieler der Oberen Gemächer. Der Gewinn kann alles sein, was du dir je gewünscht hast: Macht über ganze Königreiche, ewige Jugend, immerwährendes Glück, Lebensjahre, um die Jahrhunderte zu überdauern. Doch je höher der Einsatz, desto tödlicher sind die Regeln …

Töchter einer neuen Zeit von Carmen Korn

Vier Frauen, Zwei Weltkriege, Hundert Jahre Deutschland
Einer neuen – einer friedlichen – Generation auf die Welt helfen, das ist Henny Godhusens Plan, als sie im Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an der Hamburger Frauenklinik Finkenau beginnt. Gerade einmal neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben.
Drei Frauen begleiten sie auf ihrem Weg: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel von der Welt jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben. Die vier Frauen teilen Höhen und Tiefen miteinander, persönliche Schicksalsschläge und die Verwerfungen der Weltpolitik, vor allem der Aufstieg der Nationalsozialisten und der drohende Zweite Weltkrieg, erschüttern immer wieder die Suche nach dem kleinen Glück.
«Töchter einer neuen Zeit» ist der Auftakt einer Trilogie, die diese vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das 20. Jahrhundert begleitet.

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Ein unverwüstlicher Klassiker und ein unverzichtbares »Nachschlagewerk, das der Behandlung des durchschnittlichen Innenlebens« gewidmet ist – zeitlos, weise und höchst amüsant. »Was soll einer einnehmen, den die trostlose Einsamkeit des möblierten Zimmers quält oder die nasskalten, nebelgrauen Herbstabende? Zu welchen Rezepten soll der greifen, den der Würgeengel der Eifersucht gepackt hat? Womit soll ein Lebensüberdrüssiger gurgeln?« Die Antwort auf diese von ihm selbst gestellten Fragen liefert Kästner mit diesem Buch, einer unverzichtbaren Sammlung »seelisch verwendbarer Strophen«, die Trost und Hilfe in allen Lebenslagen garantieren.

Zwanghaft: Wenn obsessive Gedanken unseren Alltag bestimmen von David Adam

Etwa 4.000 Gedanken gehen uns täglich durch den Kopf. Nicht alle sind relevant oder tiefschürfend. Manche davon setzen sich sogar fest, unwichtige Sätze, Wörter, Bilder, irgendeine Melodie, die zum Ohrwurm wird. Letztendlich sind sie aber harmlos. Genauso wie die Frage, ob man das Bügeleisen wirklich ausgeschaltet hat – wenn man es denn getan hat. Doch es gibt noch eine andere Art von Gedanken, die verstören, weil sie abwegig erscheinen. Der größere Teil der Menschen ignoriert sie, denkt an etwas anderes, geht darüber hinweg. Das gelingt nicht allen. Es sind gar nicht so wenige, bei denen diese nicht steuerbaren Gedanken zu Obsessionen werden und zu ernsthaften Problemen im Leben führen. Das betrifft Essstörungen, Waschzwang, Ordnungszwang, den Drang zur Selbstverletzung und vieles andere mehr. Das Thema war für die Hirnforschung lange ein schwarzes Loch. Das hat sich inzwischen geändert. Anhand erschütternder Fallbeispiele zeigt der Autor, was man heute darüber weiß und was man dagegen tun kann.

Die Reinsten von Thore D. Hansen

Die Erde im Jahr 2191: Nach einer verheerenden Zeit von Kriegen, Seuchen und Klimakatastrophen führt die künstliche Intelligenz “Askit” die letzten Überlebenden in eine Ära des Friedens. Elite der neuen Welt sind die von Askit ständig überwachten “Reinsten”, die als Wissenschaftler für die Regeneration des Planeten arbeiten.

Eve Legrand wird von der KI in der wichtigsten Prüfung ihres Lebens als Reinste anerkannt. Doch anstatt ausgewählt zu werden, wird sie ohne Erklärung verstoßen. Ihr bleibt nur die Flucht in die Zonen, die nicht von “Askit” kontrolliert werden. Eve wird dort mit einer Wirklichkeit konfrontiert, die ihre gesamten Werte und Vorstellungen radikal infrage stellt.

Atlas literarischer Orte von Cris F. Oliver

Mit diesem magisch illustrierten Atlas voller Karten, Anekdoten und kuriosen Details lässt sich zu allen Orten reisen, die man aus seinen Lieblingsbüchern kennt. Die geheimen Gänge von Hogwarts, die Schokoladenfabrik, die Ecken des Königreichs Narnia, Camelot aus der Artus-Sage oder die Elbenreiche in Mittelerde lassen sich hier ebenso erkunden wie Liliput, Oz oder das London von Sherlock Holmes oder aus Orwells 1984. Wer sich schon einmal zwischen den Seiten eines Buchs verloren hat, kann in diesem Atlas fantastische papierene Welten entdecken, von denen er nie wieder zurückkehren möchte.

Mein Leben in 100 Listen

Dieses Buch bietet die Möglichkeit, sein Leben in insgesamt 100 Listen festzuhalten. Mal sind es Top-5-Listen, mal Top-10. Man kann Erinnerungen sammeln, Pläne für die Zukunft schmieden, Interessantes über sich selbst herausfinden oder einfach auch mal über sich schmunzeln. Nimmt man das Buch später in die Hand, kann man überprüfen, ob man immer noch dieselben Vorlieben hat, ob die Zukunftspläne schon in die Tat umgesetzt wurden oder inwieweit man sich sonst verändert hat.

Madagaskar – der sechste Kontinent: Von heiligen Krokodilen und Seeräubern von Mark Eveleigh

Mit einem Zebu im Schlepptau wandert Mark Eveleigh vom Heiligen See im Norden Madagaskars über tropische Bergwälder nach Süden. Faszinierende Entdeckungen erwarten ihn auf dieser geheimnisvollen, exotischen Insel: sagenhaft schöne Landschaften, ein unglaublicher Artenreichtum und jede Menge Geschichten von Seeräubern, heiligen Krokodilen und unsichtbaren Zwergvölkern.

Kleine Schwester von Borger&Straub

Es war alles so schön geplant: Die Jessens wollen dem fünfjährigen Heimkind Lotta ein neues Zuhause geben – und mit ihr endlich eine ›richtige‹ Familie werden. Doch mit dem Einzug von Lotta, Lillys »kleiner Schwester«, beginnt eine Katastrophe, die unerbittlich auf ein erschreckendes Ende zusteuert. Nur die zwölfjährige Lilly versucht im letzten Moment, die Tragödie abzuwenden…

Niemand riecht so gut wie du von Hatt&Dee

Frisch gebackenes Brot, eine Blumenwiese, ein Glas vollmundiger Rotwein – das Riechen ist der älteste der menschlichen Sinne und steuert unser Leben bis heute zentral. Der international renommierte Geruchsforscher Hanns Hatt und die Wissenschaftsjournalistin Regine Dee schildern neue, aufregende Fakten aus der Welt des Riechens: Nicht nur die Nase, unser ganzer Körper kann Gerüche spüren. Manche Düfte können sogar jünger machen. Und ohne den zarten Duft von Maiglöckchen wäre die Menschheit längst ausgestorben …

Kennt Ihr eines der Bücher?


Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Loading Likes...