[Rezension] Du kannst schlank sein, wenn du willst

[Rezension] Du kannst schlank sein, wenn du willst

25. März 2018 11 Von Petrissa
Du kannst schlank sein, wenn du willst
Mit Selbsthypnose zum Wunschgewicht
Autor und Sprecher: Jan Becker
Verlag: Random House Audio (12. Januar 2018)*
ASIN: B078Y51N93
Spieldauer: 2 Stunden und 31 Minuten
Gekürzte Ausgabe

Inhalt: 

“Für Abnehmwillige gibt es immer wieder neue Wunderdiäten und
komplizierte Ernährungskonzepte – leider ist der Erfolg hier oft nur
kurzfristig, die alten Gewohnheiten sind schwer abzulegen, und so droht
bald der Jo-Jo-Effekt. Doch wer sein Gewicht dauerhaft reduzieren will,
muss mental dazu bereit sein, denn in Wirklichkeit hält unsere Psyche
hartnäckig an den Fettreserven fest.

Jan Becker zeigt, welche Denkmuster uns davon abhalten, gesünder zu
leben, und wie wir mithilfe der Selbsthypnose unser Gehirn
umprogrammieren können. Mit seinem fundierten Programm gelingt es,
Blockaden zu überwinden, nachhaltig abzunehmen und sein Wunschgewicht
dauerhaft zu halten – und das ganz ohne Frust und mühsames Diäthalten.”

Meine Meinung: 
Die weitläufige Vorstellung von Hypnose ist, dass der Hypnotiseur das Pendel schwingt, einen etwas einflüstert und *zack*, das Ganze automatisch umgesetzt wird. 
Das betrifft vielleicht (ich weiß es nicht genau) die Showhypnose im Fernsehen, aber ganz sicher nicht die therapeutische Methode. Man nimmt natürlich nicht einfach nebenbei ab, nur weil man die CD gehört hat. 
Was ist Hypnose?
In Hypnose befindet man sich in einem Zustand wie zwischen Schlafen und Wachen.
Es ist nichts magisches oder etwas, was einem von Außen aufgezwungen werden kann. 
Man befindet sich in einer Trance, was nichts anderes heißt, als dass das Gehirn fokussiert und dadurch entspannt und gelöst ist. Der gleiche Zustand, wie wenn wir in ein Buch vertieft sind oder ganz konzentriert einer Arbeit nachgehen. 
In diesem Zustand ist das Gehirn besonders empfänglich für Suggestionen. 
Und was ist das schon wieder? 
Unser Gehirn kennt keinen Unterschied zwischen Gedanken, Vorstellungen und Realität. 
Wenn Du denkst, Du kannst dies oder jenes nicht, dann ist das für Dein Gehirn die Realität. Du sagst Dir, Du bist nach der Arbeit zu müde, um noch Sport zu machen? Dann wirst Du es auch nicht schaffen, egal ob Du an dem Tag wirklich zu müde bist oder eigentlich top fit. 
Mit  Autosuggestionen kann man sein Gehirn ins Positive manipulieren. 
Das ist im Übrigen eine sehr beliebte Methode bei Leistungssportlern, Schauspielern oder Politikern. Man muss sich die zukünftige, gewünschte Situation so plastisch wie möglich vorstellen und so wird es das Gehirn als Realität anerkennen. 

Das heißt, wie in meiner Einleitung geschrieben, natürlich nicht, dass wir uns die Sahnetorte reinhauen können und dabei locker flockig abnehmen. 
Aber wenn man sich das neue, schlanke ICH suggeriert, bedeutet es, dass wir beim nächsten Mal das Bewusstsein haben, uns zu entscheiden, ob wir die Sahnetorte essen wollen oder eigentlich gar kein Bedürfnis danach haben bzw. unser Bedürfnis ein ganz anderes ist.
Die CD ist eine Mischung aus wissenschaftlichen Erklärungen, aus mehreren Hypnoseanleitungen und einer Anleitung zur Selbstreflektion.
Denn um seinen Geist beeinflussen zu können, muss man natürlich wissen, wie er tickt und wo die eigenen Fallen liegen. 
Mir persönlich hilft die CD sehr. Noch nicht alle Übungen sind verankert und es ist nicht damit getan, die CD einmal zu hören. 
Aber aufgrund von Jan Beckers Hypnosen und der Autosuggestionen von meinem zukünftigem ICH, fühle ich mich oft motivierter, mich zu bewegen und bin beim Essen reflektierter. 
Seine Stimme finde ich sehr angenehm und bei der “Haupthypnose” bin ich wirklich in einen Zustand der Tiefenentspannung gekommen. Das hat sich wirklich großartig angefühlt. 
Fazit: 
Wer erwartet, eine Wunderheilung zu finden und nach einmal anhören 10 Kilo leichter zu sein, wird natürlich bitter enttäuscht werden.
Wer bereit ist, sich darauf einzulassen, zu reflektieren wie sein Gehirn arbeitet und mit Autosuggestionen eigene Blockaden zu überwinden, so wie das Gehirn damit “umzustrukturieren”, wird nur gewinnen.
5 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!
Loading Likes...