[Rezension]Komm mit nach Rom

[Rezension]Komm mit nach Rom

14. Juli 2018 7 Von Petrissa

Komm mit nach Rom

Geschichten, Geheimnisse und anderes cooles Zeug

Autorin: Moira Butterfield

Verlag: lonely planet kids (15.03.18)*

ISBN-10: 3829744943

Seiten: 104


Alter: 8-12 Jahre


Ich liebe die Reiseführer für Kinder von lonely planet kids.

Hier erfährt man die richtig interessanten Dinge über Städte auf sehr unterhaltsame Weise.


In „Komm mit nach Rom“ haben wir eine aufgeweckte Mischung aus Altem und Neuem, aus Geschichte und Moderne. Aus dem, was potentiell Eltern interessiert und dem, was Kinder cool finden.

Doch der geschichtliche Teil ist auch so verpackt, dass er auch für Kinder interessant klingt – mit einem Hauch von Grusel, wird das erzählt, was ja ganz real gruselig wahr, wir Erwachsenen aber einfach so hinnehmen.

Die in Ketten gelegten Gefangenen, die die Ruhmesstraße lang laufen mussten oder dass viele Menschen zu Caesars Beerdigung kamen, um den Mörder zu finden – leider den Kopf eines falschen aufspießten.

Es wird von Roms Gespenstern erzählt und wo man sie des Nachts treffen kann.

Und weil jeder irgendwann hungrig wird, der auf den Spuren alter Tyrannen wandert, erfahren wir auch, wie die verschiedenen Pizza.Snacks auf italienisch heißen und wo es die beste Schokolade der Welt gibt.


Durch das Schlüsselloch gucken darf man nicht? An einer Stelle in Rom darf man es und wird mit einem wunderschönen Ausblick belohnt.


Unter der Stadt zu wandeln ist immer spannend, doch für die ganz coolen und mutigen unter Euch empfiehlt lonely planets einen Besuch im Museum des Grauens, dem kriminologischem Museum oder einen Blick auf echt gruselige Mumien.


Wenn Ihr Euch genug gegruselt habt, könnt Ihr Euch in Parks mit lauter Orangenbäumen erholen oder einen Abstecher in ein echt tollen Spielzeugladen machen, in dem es einen Eisbären in Lebensgröße gibt.

Und an manchen Festtagen lohnt es sich ganz besonders nach Rom zu kommen. Z.B. wenn die jährliche Kissenschlachtparty statt findet oder man das Schauspiel betrachten kann, wie eins Julius Caesar ermordet wurde.


Lonely planet kids ist eine Reiseführer – nicht nur für Kids. Er ist so charmant aufgemacht, dass ich ihn

jeden Erwachsenen-Reiseführer bevorzugen würde.

Sehr süß ist auch der Weg, der sich quer durchs Buch zieht, von Seite zu Seite, dabei immer mal wieder

sein Aussehen ändert.


5 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


Weitere Lonely Planet Kinderreiseführer gibt es für London, New York und Paris. Ab Oktober kommt noch Barcelona dazu.


Ich danke dem Verlag herzlich für das Rezensionsexemplar.

Loading Likes...