[Rezension]Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen

[Rezension]Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen

17. Juli 2018 12 Von Petrissa

Power Women

Geniale Ideen mutiger Frauen – Was würden sie dir raten?

Autorin: Kay Woodward

Illustrator_innen:

Andrew Archer, Anna Higgie, Jessica Singh, Jonny Wan, Kelly Thompson, Pietari Posti, Sofia Bonati, Susan Burghart

Verlag: arsEdition (18.06.18)

ISBN-10: 3845828625

Seiten: 112

Alter: 10-12


Inhalt:

25 Power Frauen werden in diesem Buch vorgestellt.

Große Herrscherrinnen, wie Kleopatra, Katharina die Große oder Jeanne D’Arc.

Frauen, die Pionierarbeit in ihrem Gebiet leisteten, wie die erste Frau im Weltall,die erste

Pilotin oder die Pionierin der Krankenpflege.


Frauen, die den Vorurteilen ihrer Zeit trotzten und dabei Großes geschaffen habe.
Elena Piscopia, die im 17. Jahrhundert diverse Fächer wie Mathematik, Naturwissenschaft, Theologie, Philosophie, Astronomie und Grammatik studierte und dazu sechs Sprachen lernte. Sie machte als erste Frau ihren Doktortitel.

Ada Lovelace erfand den ersten Rechenautomaten der Welt.


Harriet Tubman, die als Sklavin geboren wurde, floh und sich für die Bürgerrechte der Schwarzen und das Frauenwahlrecht einsetze. Ebenso werden Frauen aus der Gegenwart vorgestellt, wie Marta Vieira da Silva, eine berühmte brasilanische Fußballspielerin oder Emma Watson, die nicht nur eine tolle Schauspielerin ist,

sondern auch Feministin.

Das Buch ist gegliedert in jeweils einer kurzen Vorstellen der jeweiligen Frau und ein knapper Steckbrief. Dann folgt eine Seite, auf der von dem Leben der Frau erzählt wird. Abschließend gibt es immer die Frage: Was würde xy tun? Es wird eine Frage gestellt, die alle jungen Mädchen kennen. Du hast Dich mit der besten Freundin zerstritten und sie redet nicht mehr mit dir. Deine Eltern machen Stress, weil du zu viel in den sozialen Medien unterwegs bist. Alle dürfen später ins Bett, nur du nicht. Darauf gibt es jeweils eine Antwort, die die betreffende Frau evt gesagt haben könnte.

Dazu jeweils eine große Illustration der Frau, so wie ein Zitat derjenigen.

Am Ende des Buches gibt es noch einen Persönlichkeitstest, welcher Frau man ähnlich ist und eine Zeitleiste zu allen Frauen.

Alle Frauen, die in dem Buch vorkommen:

Kleopatra, die Trung-Schwestern, Murasaki Shikibu, Jeanne D’Arc.,

Elena Piscopia, Katharina die Große, Ada Lovelace,

Florence Nightingale, Harriet Tubman, Emmeline Pankhurst,

Marie Curie, Virginia Woolf, Amelia Earhart, Frida Kahlo, Rosa Parks,

Dr. Jane Goodall, Valentina Tereschkowa, Junko Tabei, Wangari Muta Maathai, Zaha Hadid, Michelle Obama, Judit Polgár, Marta Vieira da Silva, Emma Watson und Malala Yousafzai


Meine Meinung:

Ein wirklich schönes und wichtiges Buch!

    Ich finde die Mischung dessen, was die Frauen ausmacht, sehr gut gelungen.

    Da sind die naturwissenschaftlichen Cracks neben denen, die gerne schreiben (Autorin des ersten Romans überhaupt), sportlich herausstechen oder sich für Tiere und Umwelt einsetzen (z.B. Schimpansen Expertin Dr. Jane Goodall).

Die Texte sind nicht nur informativ, sondern mir tat es tatsächlich auch gut. Ich habe das Gefühl bekommen:

Ja, es ist alles möglich! Man kann alles schaffen, was man schaffen will!

Die Zitate finde ich auch sehr gut ausgewählt.


Was ich auch wirklich gut und wichtig finde, dass hier auch schwarze Frauen vorkommen und mehr als nur

eine Alibi-Schwarze. Schwarze Menschen sind in der Literatur und der Öffentlichkeit immer noch unsichtbar.


Dieses „Was würde xy tun?“ finde ich dagegen nur mittelmäßig gelungen.

Es wird zB öfter der Rat gegeben, sich nicht drum zu scheren, ob andere über einen reden oder bessere Klamotten haben. Aber mal ehrlich: In dem Alter ist das einfach wichtig! Das sind halt so Erwachsenen-Antworten, die den
Kindern/Jugendlichen aber nicht wirklich helfen.


 Ich würde im Übrigen das Alter nicht auf 12 Jahre beschränken. Ich finde, man kann das
auch sehr gut 14 jährigen schenken.


Die Sprache ist auf der einen Seite sehr jugendgerecht. Katharina die Große ergattert den Thron,

Marie Curie ist ein Physik-Crack. Die Zusammenfassung der Lebensgeschichte ist dagegen nicht so einfach geschrieben. Können 10 jährige mit Worten wie Bildungssystem, Depression und
Luftstreitkräfte etwas anfangen? Ich weiß es nicht.

Fazit:

Trotz meiner Kritik finde ich, ist es ein wunderbares und wichtiges Buch!

Habt Ihr Mädchen in Eurer Bekannt- oder Verwandtschaft? Schenkt ihnen das Buch! Es ist wichtig, dass die Mädchen wissen, was sie alles schaffen können. Egal ob in typischen Männerdomänen oder in anderen Bereichen, die die Kinder sich erträumen.


Und wenn Du mehr über berühmte Frauen wissen willst, aber keine Lust auf lange biografische Bücher hast, dann kann ich es auch Dir empfehlen!


4,5 ♥

Ich danke dem Verlag herzlich für das  Rezensionsexemplar!

Zu diesem Buch gab es eine tolle Blogparade von arsEdition: Wer ist Eure Power-Women?

Bei arsEdition findet Ihr hier alle Teilnehmerinnen, die mitgemacht haben.

Hier ist mein eigener Beitrag dazu.

Weitere Rezensionen:

+ Bücherleuchturm

+ Lesefreude

++ Die Liebe zu Büchern

Ein Beitrag der Blogparade, den ich persönlich sehr schön finde:

Große Köpfe
Loading Likes...