TTT: Zeige 10 deiner liebsten Reihen, die mehr als drei Bände beinhalten

TTT: Zeige 10 deiner liebsten Reihen, die mehr als drei Bände beinhalten

25. April 2019 18 Von Petrissa

So, nun bin ich endlich mal wieder mit dabei und fang auch gleich an. Ganz vorne steht

Terry Pratchett und die Scheibenwelt

Die Reihe umfasst 41 Bände und handelt von einem Universum (eigentlich Multiversum), bei der die Scheibenwelt auf dem Rücken von vier Elefanten und diese wiederum auf dem Rücken einer Schildkröte stehen, die durchs Universum schwebt. Wenn ich Leuten davon erzähle, die die Scheibenwelt nicht kenne, sagen viele immer abwertend: Was für ein Quatsch. Dabei ist es kein Quatsch. Viele Ideen von Pratchett beruhen auf “wahren” Mythologien. So glaubte man auch vor langer Zeit, genau diese Geschichte mit der Schildkröte.
Pratchett schreibt voller Weisheit und Witz.
 

Lucinda Riley und die 7 Schwestern

Hier geht es um sechs (nein, ich habe mich nicht verschrieben) Schwestern, die alle adoptiert wurden. Bei seinem Tod hinterlässt der Vater ihnen die Koordinaten, wo sie geboren wurden.
Jedes Buch ist einer Schwester gewidmet, die sich auf die Suche nach ihrer Herkunft macht. Dabei verknüpft Riley auf wunderbare Art die Gegenwart mit der Vergangenheit und sie erzählt dabei von historischen Ereignissen, auf eine Weise, dass man denkt, man sei dabei.
Die Reihe umfasst sieben Bände. Ich habe erst die ersten beiden gelesen, aber die nächsten drei stehen schon bereit.

Aimeé Carter und Animox

Animox ist eine fünfteilige Jugendbuchreihe, bei der es um Gestaltenwandler geht. Der 12 jährige Simon wusste bis dahin nicht, dass er sich in ein Tier verwandeln kann.
Es gibt fünf Reiche. Das der Säuger, der Reptilien, der Wasserwesen, der Spinnen und Insekten und das der Vögel. Jedes dieser Reiche hat eine Art Diamant, ein Teil eines Stabes. Wenn man diesen Stab zusammen setzt, kann man sich die Kräfte aller Tiere aneignen und damit die Welt beherrschen. Keine geringere Aufgabe hat Simon, als alle Teile zu finden und den Stab zu zerstören.
Für mich mein neuer Harry Potter.

Kai Meyer und die Bibliomantik

“Die Seiten der Welt” wurde als Trilogie angelegt, aber es kamen noch zwei weitere Bände hinzu. Ich LIEBE diese Welt der Bibliomantik. Bibliomanten können mit Hilfe ihres Seelenbuches Magie wirken.

Philip Pullman und die Daemonen

“Der goldene Kompass” wurde ebenfalls als Trilogie angelegt, abervor 1,5 Jahren kam ein weitere Band dazu. Eine Welt, die unsere im viktorianischem England ähnelt. Die Menschen dort haben Daemonen, Seelentiere, mit denen sie reden können. Wie Meyer mit der Biblomantik hat auch Pullman mit den Daemonen meine Seele berührt. Es tat mir fast körperlich weh, keinen Daemon zu haben.

Katja Brandis und die Woodwalkers

Fünf Bände, in denen es ebenfalls um Gestaltenwandler geht. Im Gegensatz zu Animox ist Woodwalkers eher ein Kinder- als ein Jugendbuch. Durch Animox habe ich leider auch etwas meine anfängliche Begeisterung von Woodwalkers verloren. Mir fehlt noch der letzte Band.

Walter Moers und Zarmonien

Ich weiß gar nicht, wie viel Bände es sind und ich habe erst zwei gelesen. Von denen war ich allerdings begeistert und ich freue mich schon auf die anderen. Moers hat einen Sprachschatz, wie ich es zuvor nur selten (wenn überhaupt) erlebt habe.

Rick Riordan und die Götter

Percy Jackson (5 Bände) ist ein Halbblut. Seine Mutter ist ein Mensch, sein Vater ein Gott. Dadurch hat er bestimmte Kräfte, die er auch dringend braucht, denn er schwebt ständig in Gefahr. Man lernt viel über die grieschische Geschichte und wird dabei sehr gut unterhalten.

Cassandra Claire und das Magisterium

Fünf Bände über einen jungen Magier, dessen Vater alles dran gesetzt hat, dass er der Magie fern bleibt. Doch trotz Bemühungen nicht ins Magisterium, der Zauberschule, aufgenommen zu werden, wird Callum doch erwählt.
Die Reihe ähnelt Harry Potter, mich hat das allerdings nicht gestört und ich hatte viel Spaß mit den Büchern.

Stephanie Meyer und Biss

Für den 10. musste ich nun lange überlegen. Potter wollte ich nicht nehmen und es ist mir nichts eingefallen, was ich aktuell mag. Twilight ist an die zehn Jahre her und ich will die Bücher immer mal aussortieren, wollte sie aber davor nochmal lesen. Ihr wisst ja, wie das mit den Büchern ist, die man gerne nochmal lesen möchte. 😉 Jedenfalls mochte ich die glitzernden Vampire. 😛

Welche Reihen mögt Ihr, die mehr als drei Bände haben? Ich bin gespannt!

Liebe Grüße

Petrissa

 

 

Top Ten Thursday ist eine Aktion von Weltenwanderer

Loading Likes...