Rezension: Die goldene Botschaft |Gina Mayer

Rezension: Die goldene Botschaft |Gina Mayer

23. Mai 2019 2 Von Petrissa

Band 3 der Reihe “Das Hotel der verzauberten Träume” von Gina Mayer.

Das Hotel der verzauberten Träume, Fräulein Apfels Geheimnis von Gina Mayer
Rezension zu Band 1
Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch
Rezension zu Band 2

Inhalt:

Joëlle wohnt zur Zeit noch mit ihrem Bruder Lancelot und ihren Eltern im Hotel der beiden Zwillingsschwestern Linde und Rose Apfel, dem Dackel Dornröschen und der Gans Agathe.
Niemand außer Joëlle  und Lancelot weiß, dass die Schwestern Traumfänger sind. Sie sammeln die Albträume der Menschen und bringen sie auf eine Insel, wo die Träume besänftigt werden.
Ebenso weiß ansonsten niemand, dass Joëlle eine Traumdeuterin ist. Aber die Apfel-Fräuleins verbiete Joëlle, ihnen bei der Arbeit zu helfen, da sie erst 11 Jahre alt ist und der Job viel zu gefährlich.

In diesem Buch findet Joëlle eine goldene Traumkapsel. Bisher kennt sie nur die silbernen, in denen die Albträume gefangen werden.
In den goldenen Traumkapseln werden die verlorenen Träume gefangen. Verlorene Träume sind ehemalige Lebensträume, von denen der Besitzer sich verabschiedet hat.
Die Schwestern verbieten Joëlle nachzusehen, ob in der Kapsel ein Traum drinnen ist, denn den Traum freizulassen kann schlimme Folgen haben.
Aber natürlich schaut Joëlle nach. Und so beginnt ein Abenteuer, das selbst Joëlle  an ihre Grenzen bringt.

Meine Meinung:

Ich liebe Gina Mayers Kinderbücher, die es immer wieder schafft,  in ihren Geschichten zu vermitteln, wie wichtig es ist, auf sich selbst zu hören. Joëlle sorgt gut für sich und das gefällt mir sehr.

Die Beziehung zu ihrem Bruder ist nicht immer harmonisch, dennoch spürt man den festen Band, den die Geschwister zueinander haben.
Mehr als in den beiden vorherigen Büchern ist Joëlle auf sich alleine gestellt. Mehr als einmal kommt sie in eine Situation, in der sie von fremden Menschen etwas erfahren muss und damit natürlich überfordert ist. Doch sie fast ihren Mut zusammen und wächst an diesen Aufgaben. Genau diesen Punkt mag ich so sehr an Gina Mayers Büchern. Es gibt immer wieder Situationen, in denen das Kind neidisch oder überfordert ist,  wütend oder ratlos. Das alles ist in Ordnung. Doch dann muss man seinen Mut fassen und weiter machen.

Und Joëlle war in diesem Band wirklich sehr, sehr mutig. Mehr als in den anderen Bänden wusste man nicht so recht, wie sie aus dieser Situation wieder heraus kommen soll.

Diversität



Diversität spielt in Mayers Büchern eigentlich immer eine Rolle. Joëlles Freundin Flora hat z.B. eine dunklere Hautfarbe. Ebenso lernen wir in diesem Buch, auch mit einer Behinderung kann man seine Träume wahr werden lassen.

Illustrationen

Fester Bestandteil der Reihe sind die wundervollen Illustrationen von Gloria Jasionowski. Diese gebe dem Buch das gewisse Etwas. Die Zeichnungen sind so voller Lebenslust und Witz!

Ich habe mich besonders gefreut, dass wir Flora und die Apfelschwestern zu Gesicht bekommen haben.

Fazit:

Ein Buch mit charakterstarken Kindern, die an ihren Aufgaben wachsen und ganz nebenbei Abenteuer bestehen.

In meinen Augen ein pädagogisch wertvolles Buch, das in keinem Kinderregal fehlen sollte.

 

5 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Ich danke dem Verlag herzlich für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

 

Reihe: Das Hotel der verzauberten Träume

– Die goldene Botschaft – Band 3

Autorin: Gina Mayer

Verlag: arsEdition (April. ‘ 19 )

ISBN-10: 3845825774

Seiten: 144

Alter: 9-11 Jahre

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Loading Likes...