Gemeinsam Lesen #198

Gemeinsam Lesen #198

24. Januar 2017 10 Von Petrissa

 Dienstag gibt es immer die Aktion “Gemeinsam Lesen” von den Schlunzen-Büchern.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese wie immer mehrere Bücher. Für die Fragen entscheide ich mich für das Buch von Hardy Krüger. “Was sich das Leben erlaubt – Mein Deutschland und ich”.  
Hardy Krüger wurde 1928 in Berlin geboren. Sein Vater war ein bekennender Nazifreund. Dementsprechend wurde H. Krüger aufgezogen, kam in die Adolf-Hitler-Schule, in der die kommenden Führungspersonen groß gezogen werden sollten. 
Er erzählt von seiner Kindheit und Jugend im Nazideutschland, von den Grausamkeiten des Krieges und vom Zusammenbruch. 
Zwischendurch werden zu seinen Erzählungen immer wieder Sachinformationen geschicldert.
Ich bin auf Seite 181 von 221 Seiten.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
“Zumindest auf weiten Strecken.”
Ich würde gerne noch den Satz davor nennen:
“Dies ist ein Buch, das davon erzählt, wie weit das Schicksal eines Einzelnen ganz nahe am Schicksal seiner Nation abzulesen ist.” 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es ist ein wirklich interessantes, eindrückliches Buch. Ein bisschen nervt mich, dass er ziemlich oft “Und das kam so” oder “Das schilder ich im Folgendem” schreibt. Aber meist ist “das Folgende” so interessant, dass ich meinen Ärger schnell wieder vergesse.
4. Schaffst du es, 3 Monate ohne Buchkauf auszukommen? Wenn nein, warum?
Warum sollte ich?
Ich weiß, manche kaufen mehr, als sie je lesen können. Aber na und?
Ich bin schon Monate ohne Buchkauf ausgekommen. Da ich mir eh das meiste ausleihe, ist das kein Problem. Letzten und diesen Monat habe ich ziemlich viele Bücher gekauft, aber so lange ich noch meine Miete zahlen kann und was zu Essen habe, ist alles gut. Man fragt einen Raucher ja auch nicht, ob er 3 Monaten ohne Zigaretten kaufen auskommt. ^^ Und im Gegenteil zum Rauchen ist Lesen äußerst gesund.
Loading Likes...