(Halbjahres)Rückblick

(Halbjahres)Rückblick

5. Juli 2019 19 Von Petrissa

Da ist es rum, das erste halbe Jahr. Verrückt!

Ich wollte nie jemand werden, der sagt: „Wie schnell die Zeit vergeht!“ oder „Bist du groß geworden!“. Zumindest letzteres versuche ich nicht in Gegenwart der Kinder zu sagen.

 

Ich kenne übrigens zwei Theorien, warum die Zeit im Alter „so schnell vergeht“.

Für ein vierjähriges Kind ist ein Jahr ein viertel seines Lebens. Für uns nur ein kleiner Bruchteil.

Die andere Theorie besagt, dass man als Kind und Jugendliche unendlich viele Sachen neu erlebt. Und dies bleibt im Gedächtnis heften und dadurch erscheint einen die Zeit so lang.

Aber wenn man älter ist, gleichen die Tage einander. Es passieren nicht mehr viele neue Dinge und dadurch ist die Zeit nur noch „eine Masse“.

 

Mit der zweiten Theorie kann ich mich nicht so identifizieren. Meine letzten 6 Monate waren eigentlich sehr aufregend und ich habe vieles anderes gemacht als üblich. Und es fühlt sich trotzdem nur wie ein Brei an.

 

Aber nun zum Buchigen.

Juni

Ich habe im Juni 9 Bücher gelesen und gehört.

(Mit Klick auf das Bild kommt Ihr zur Rezension, wenn es eine gibt.)

Es ist wirklich unglaublich heftig, wie sehr die Chinesen von der Regierung überwacht werden. Es ist die reinste Dystopie und steht Orwells Roman “1984” in nichts nach. Nur, dass es leider bittere Realität ist.

Ich bin schwer verliebt in das Buch und für mich hat es den Titel “Kindersachbuch des Jahres” verdient.

Hier hatte ich leider wirklich mehr erwartet. Es besteht fast nur aus Sprüchen.

Bei Vraccas, eines der besten Bücher dieses Monats! Da will man glatt zum Zwerg werden.

Eine richtig schöne Geschichte, die mir viel Spaß gemacht hat! Rezension kommt auf jeden Fall noch und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.

Neben “Die Zwerge” ist dies das zweite Buch des Monats. Eine Geschichte über den 2. Weltkrieg und die Sinti und Romas. Der Titel passt perfekt. “Weil sie das Leben liebten” kämpften sie darum. Sie wollten doch nur leben und lieben und sind einfach zur falschen zeit geboren.

Eine richtig süßte Kindergeschichte über die Hexe Petronella, die die Menschen erst aus ihrem Garten vertreiben will. Doch als die Kinder sie entdecken, findet sie gefallen an den Menschen.

Unterm Strich hat mir die Weltenwanderer-Trilogie nicht gefallen.

Im Juni war ich noch auf einer Mini-Buchmesse in Mainz. Bericht darüber kommt noch.

Statistik Januar bis Juni 2019

Ich habe 45 Bücher gelesen und gehört. 30 Bücher weniger als im gleichen Zeitraum letztens Jahres. Mich macht das echt traurig, weil ich das Gefühl habe, ich verpasse so viele tolle Geschichten. Aber es mangelt an der Konzentration.

Jedenfalls habe ich 26 Männer und 19 Frauen gelesen.

18 x Fantasy,

6x Jugendbuch (wobei es sich hier auch überwiegend um Fantasy handelt),

10 x Kinderbuch

4 x Sachbuch

1 x Biografie

1 x Humor

1 x Thriller

1 x Gegenwart

1 x Historisch (2. Weltkrieg)

1 x Reiseabenteuer

1 x Buddhismus

Welches am besten war, kann ich kaum sagen. Es waren einfach viele sehr, sehr gut dabei. Aber zu meinen Favoriten zählen sicher:

Das Gold der Krähen

Die Stadt der Träumenden Bücher

Der Selbstheilungscode

Wie Eulen der Nacht

Artemis Fowl

Die Zwerge

Persönliches

Einige von Euch haben es auf Twitter schon mitbekommen. Ich orientiere mich gerade in Richtung vegane Ernährung. Ausschlaggebend war wohl die Diskussion um das Klima.

Auf einmal habe ich mich furchtbar vor Milch geekelt, dabei habe ich Milch immer geliebt. Ich habe sie dann durch Hafer- und Reismilch ersetzt. Das schmeckt mir total gut und ich fühle mich körperlich viel besser. Leichter.

Käse esse ich noch und Eis auch. ^^ Auf Schokolade hatte ich diesen Monat überhaupt keine Lust, was mich selber sehr überrascht.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Juli! Lasst mir ruhig gerne den Link zu Eurem Rückblick da.

♥ Petrissa

Loading Likes...