I am back

I am back

24. April 2020 10 Von Petrissa

Ihr Lieben,

 

ich bin wieder da! Es geht mir wieder gut, ich kann wieder lesen, habe Lust aufs Bloggen – und bin einfach unendlich froh darüber.

Jetzt wollte ich zeigen, was ich von Januar bis März gelesen bzw hauptsächlich gehört habe.

Heiter bis ernst

Die Seiten der Welt – Es ist eines meiner Lieblingsbücher und als im Januar gar nichts mehr ging, war es schön, in eine vertraute Welt eintauchen zu können.

Es war auch interessant (ich lese ja normal selten was mehrfach), was einem so ganz anderes auffällt, wenn man eine Geschichte wiederholt liest.

 

Liebeserklärung – Kaminer ist witzig und das Hörbuch war mal wieder so richtig gut.

 

Worte ohne Sprache – Peter Levine betrachtet ein Trauma aus einer ganz anderen Sicht als die meisten Psychologen oder Ärzte. Nämlich was auf der Körperebene passiert. Mich hat das Buch im positiven Sinne echt umgehauen. Jedem der an dem Thema interessiert ist, kann ich das nur wirklich empfehlen.

Ich fühle mich leider gar nicht in der Lage, darüber eine Rezension zu schreiben, weil es einfach so komplex ist. Ich werde mir das sicher nochmal anhören. Vielleicht gelingt es mir danach.

Passt nur auf! Überall Spione!

Ja, ich bin gerade total angefixt von Tom Clancys Spionagethrillers.

Angefangen hat es damit, dass ich im Januar „Anschlag auf den Präsidenten“ und „Life Undercover“ gesehen habe.

 

Life Undercover – Das ist das Buch einer echten CIA-Agentin. Inzwischen arbeitet sie nicht mehr dort, aber sie berichtet, wie es dazu kam, dass sie bei der CIA anfing. Sie war im Nahen Osten als Agentin eingesetzt und berichtet von der Terrorbekämpfung dort vor Ort. Es hat mich überrascht, denn was wissen wir schon von dem, was die Regierungen konkret tun, um Attentate zu verhindern? Ich hatte mir dazu jedenfalls nie Gedanken gemacht. Sie gibt schon einige tiefe Einblicke und ich fand es richtig gut!

 

Anschlag auf den Präsidenten hat mich wohl gereizt, weil ich Trump einfach nicht ertragen kann. Der Präsident im Buch ist allerdings echt in Ordnung. Und das Thema aktueller denn je. Wie leicht ist es, über das Internet Daten von einer Person zu sammeln und daraus Schlüsse zu sammeln?

 

Da ich dieses Buch so toll fand, habe ich mit der Serie von vorne begonnen. Es gibt zwei Reihenfolgen. Einmal die der Veröffentlichungen und dann die in der Geschichte chronologischen. Ich kann Euch letztere empfehlen, wobei die am Anfang nicht so gut sind, wie das letzte.

Zeitlich geht es vom Vietnamkrieg bis in die Gegenwart. Man begleitet die Protagonisten beim älter werden. Inhaltlich ist aber jeder Thriller in sich abgeschlossen.

 

Gnadenlos war super, aber auch sehr brutal. Prostitution, Drogendealer, Vietnamkrieg.

In Die Stunde der Patrioten geht es um eine Abzweigung der IRA und ich war mir nicht sicher, ob er da etwas dick aufgetragen hat. In Red Rabbit geht es um Spionage in Moskau und das hat einen deutlichen amerikanischen Einschlag. Die bösen Russen!

Trotz Kritik freue ich mich schon auf den nächsten Band.

 

Ensel und Gretel hat mir nicht so gut gefallen. Fantasie und Wortschatz waren zwar wieder ausgezeichnet, aber die Geschichte selbst war mir etwas zu chaotisch.

Drei top Bücher

Kennt Ihr etwas davon? Und was war Euer bestes Buch im ersten Quartal? Lasst gerne Euren Link hier.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

♥ Petrissa ♥

Loading Likes...