Lesetipps für den Winter

Lesetipps für den Winter

26. Januar 2022 16 Von Petrissa

Hallo Ihr Lieben,

wie jedes Jahr fragen Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee und Leni von Meine Welt voller Welten nach unseren Lieblingsbüchern bzw. Empfehlungen für den Winter.

Meine Buchtipps

"Die Feuerreiter Seiner Majestät" von Naomi Novik

Ich werde nicht müde, über diese Reihe zu reden. Ich liebe sie so sehr, dass ich sie letztes Jahr einmal gelesen und die Hälfte gehört habe. Auf dem Bild fehlen drei Bände. Insgesamt sind es 9 und Ihr werdet sie schneller durchgelesen haben, als Ihr bis neun zählen könnt.

Es spielt zu Zeiten der napoleonischen Kriege. Der (einzige) Fantasyaspekt sind Drachen, die in Europa im Krieg als eine Art Luftschiff eingesetzt werden. Drachen sind intelligente und sprechende Wesen. Ganz besonders Temeraire, der neben seinem Reiter Laurence die Hauptfigur ist. Zwischen Laurence und Temeraire entsteht eine wunderbare Freundschaft und es warten viele Aufgaben, Abenteuer und Kämpfe auf die beiden. Temeraire ist ganz unfreiwillig sehr komisch und ich musste immer wieder sehr lachen.

"Der Winterpalast" von Eva Stachniak

Es ist schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe. Bzw. ich habe es damals gehört, gesprochen von der wunderbaren Anna Thalbach.

Man bekommt hier Einblick in die russische Geschichte, die mit Deutschland verknüpft ist. Denn Katharina die Große stammte aus Deutschland.

St. Petersburg im 18. Jahrhundert: geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen. Als die Waise Warwara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Sie wird zu einer der wichtigsten Spioninnen im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Warwara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit.

Winternacht-Trilogie von Katherine Arden

Ich lese gerade den zweiten Band und liebe dieses Setting, das hoch im Norden in Rus spielt, dem Russland des 14. Jahrhunderts.

Hier meine Rezension zu Band 1.

In einem Dorf am Rande der Wildnis, weit im Norden Russlands, wo der Wind kalt bläst und der Schnee viele Monate des Jahres fällt, erzählt die alte Dienerin Dunja den Kindern des Grundbesitzers Pjotr Wladimirowitsch Geschichten über Zauberei, Folklore und den Winterkönig mit den frostblauen Augen. Verbotene Geschichten über eine uralte Magie. Doch für die junge, wilde Wasja sind dies weit mehr als Märchen. Sie allein kann die Geister sehen, die ihr Zuhause beschützen. Und sie allein spürt, dass sich in den Wäldern eine dunkle Magie erhebt …

Die Wand von Marlene Haushofer

Die Wand von Marlene Haushofer

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es verbindet so viel. Wunderschöne Naturbeschreibungen mit dem Kampf ums Überleben.

Zu meiner Rezension.

Eine Frau will mit ihrer Kusine und deren Mann ein paar Tage in einem Jagdhaus in den Bergen verbringen. Nach der Ankunft unternimmt das Paar noch einen Gang ins nächste Dorf und kehrt nicht mehr zurück. Am nächsten Morgen stößt die Frau auf eine unüberwindbare Wand, hinter der Totenstarre herrscht. Abgeschlossen von der übrigen Welt, richtet sie sich inmittten ihres engumgrenzten Stücks Natur und umgeben von einigen zugelaufenen Tieren aufs Überleben ein

Ich hoffe, es ist ein Buch dabei, das Euch interessiert und auf das Ihr vielleicht einen zweiten Blick werft.

Was wäre Eure Empfehlung für kalte Wintertage?

Loading Likes...