Monatsrückblick Oktober

Monatsrückblick Oktober

2. November 2018 13 Von Petrissa

Hallo Ihr Lieben,


der Oktober war wunderschön mit der Buchmesse [Tag 1 und 2+3.].Hier gibt es auch erstmals Fotos von mir im Netz.

Geburtstag hatte ich auch und ein paar echt coole Book-Nerd-Sachen bekommen, die ich Euch bei Gelegenheit unbedingt zeigen muss. Lesetechnisch war es na ja.

Mit der Originalausgabe von Gullivers Reisen habe ich mich echt schwer getan. Das Buch ist schon toll, aber einfach schwer zu lesen.

Hier ein Beispiel, das ich willkürlich für eine Aktion auf Twitter fotografiert habe. Daher war ich oft so angestrengt und müde, dass ich abends kaum sonst was gelesen habe, dafür viele Hörbücher gehört habe.

Viel Achtsamkeit und wenig Abenteuer

Am besten hat mit „Kleine Stadt mit großen Träumen gefallen“. Eine großartige Sozialanalyse eines ganzen Dorfes. Percy Jackson fand ich ungewohnt verwirrend. Ich hatte manchmal nicht so den Plan, was gerade warum, wie war. Aber vielleicht lag das auch an meiner Verfassung. ^^

Jack Kornfield und Tich Nhat Hanh sind zwei großartige Meditations- und Achtsamkeitslehrer.

Wladimir Kaminer mag ich ja sehr, aber das fand ich sein bisher schlechtestes Buch.

Hirschhausen mag ich ebenfalls sehr und kannte die CD auch schon.

Gangster und Prinzessinen

Gangsterblues kann ich nur empfehlen. Prinzessin undercover wollte mehr sein, als ein normales Mädchenbuch, was
in meinen Augen nicht gelungen ist. Erschreckend fand ich, dass sich in der einen Protagonistin immer etwas „sträubte“, wenn sie auf ihre lesbische Mitschülerin traf. Auch wenn ich im Gesamtkontext nicht glauben kann, dass die Autorin was gegen Homosexualität sagen wollte, ist doch ein komischer Beigeschmack geblieben.

Und du kommst auch drin vor war ein echter Flop.

Dann habe ich noch die Grafik-Novel „Das Gehirn“ gelesen. Hier wird erklärt, wie das Gehirn funktioniert und das war ein spannender Ausflug.

Mal eine ganz andere Wahl

Im Moment suche ich meine Bücher nach dem aus, was mir für meine beiden Challenges noch fehlt. Ich mache ja einmal bei der ABC-Challenge von Favole mit, bei der man versuchen muss, Protagonisten mit Namen von A-Z zu finden. Das andere ist die 50 Cover Challenge von Charleen. Bestimmte Dinge müssen auf dem Cover vorkommen.

„Prinzessin undercover“ und „Und du kommst auch drin vor“ habe ich dafür auch gelesen.

Für die ABC Challenge fehlen mir noch 8 Buchstaben. Und für die Cover Challenge noch 5 Cover. Darunter ein Edelstein. Gott, das war jetzt echt eine schwere Geburt, da was zu finden, was nichts mir Liebe zu tun hat.

Leseplanung:

Das ist die Planung für die Cover-Challenge. Thema: Edelstein (Englands Krone 😛 ) , Cover aus nur 2 Farben, Wintercover und Weihnachtscover. Dann würde mir nur noch ein Cover mit einer Schriftrolle fehlen. Da schwanke ich noch zwischen zwei Büchern.

Immerhin sind die drei von rechts SuB Bücher. Das mit der Krone ist aus der Bücherei.

Die vier sind für die ABC Challenge. Ach und ich habe die Biografie von Udo Lindenberg vergessen. Mit Frostkuss bin ich mir noch nicht sicher, ob mir das zu viel Liebe und Küssen ist. (Immer wenn die Protagonistin jemanden küsst, sieht sie dessen geheimsten Wünsche und Sehnsüchte. Also denke ich mal, wird hier viel geküsst. ^^) Ich wollte eigentlich Spinnenkuss von der gleichen Autorin lesen, aber das hatte die Bücherei nicht. Und erst mal will ich sehen, welche Namen ich abhaken kann, ohne mir ein neues Buch zu kaufen.

Mord ist nichts für junge Damen habe ich schon angefangen. Davon sind ja viele begeistert, aber der Funken ist noch nicht übergesprungen.

Und sonst so?

Am Montag geht endlich die Blogtour von Monerl, Daniela und mir los. Thema Syrien.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr vorbei guckt. Am Sonntag könnt Ihr dann drei Bücher gewinnen.

Nun wünsche ich Euch einen großartigen November!

Loading Likes...