Montagsfrage

Montagsfrage

24. April 2017 12 Von Petrissa
Heute mache ich mal wieder mit. Die Frage gefällt mir. Buchfresserchen fragt heute:

Das erste Quartal im Jahr ist fast vorüber. Wie viele Bücher hast Du schon gelesen und welche sind die besonders im Gedächtnis geblieben?
🌷

Ich möchte dieses Jahr gerne 100 Bücher lesen. 30 habe ich schon gelesen und 9 Hörbücher gehört. Ich vertraue darauf, dass ich in den Sommermonaten aufhole. Draußen sitzen und lesen. Ich freu mich schon sehr darauf.
Bücher die mir besonders in Erinnerung geblieben sind:
Der Alpdruck von Hans Fallada (Rezi)
Hier ist mir besonders die Verzweiflung und Einsamkeit nach dem 2. Weltkrieg in Erinnerung geblieben.
Was das Leben sich erlaubt von Hard Krüger (Rezi)
Hier ist es vorallem das Auswahlverfahren der Nazis, wer in die Adolf-Hitler-Schule kommt und die Schule selbst. 
Daniel is different von Wesley King (Rezi)
Hier ist mir vorallem das Leid von jemandem mit Zwangsstörungen nachhaltig im Gedächtnis geblieben. 
Die Macht der Geographie von Tim Marshall
Hier wird erklärt, wie die Geographie eines Landes die Außenpolitik bestimmt und ich habe dadurch begriffen, warum Putin so handelt, wie er es tut, warum China Tibet besetzt hält und wie es zum IS kommen konnte. 
Erebos und Saeculum von Ursula Poznanski
Es ist gar nicht so der Inhalt, der mir nachdrücklich im Gedächtnis geblieben ist, sondern der große Lesespaß. Ich habe die beiden à 500 Seiten Bücher in je 2 Tage ausgelesen. 
Und Ihr? Wie viele Bücher habt Ihr in diesem Jahr schon gelesen und wie viele Bücher wollt Ihr dieses Jahr generell lesen? Das würde mich wirklich interessieren. 
Natürlich auch, welche Bücher Euch im Gedächtnis geblieben sind und warum?
Von Herzen Euch allen eine schöne Woche!
Eure
Lilly
 
Loading Likes...