Montagsfrage

Montagsfrage

13. März 2017 11 Von Petrissa
Die Montagsfrage bei Buchfresserchen.
Würdest du sagen, dass Du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?
Nein, einen bestimmten Stil bevorzuge ich nicht. 
Aber ich bin schon der totale Cover-Käufer. Was nicht heißt, dass ich nicht auch auf den Inhalt schaue. Ich weiß nicht, warum die Leute das immer denken. Ich liebe schöne Cover! Und wenn mir ein Cover nicht gefällt, mag ich mir das Buch nicht kaufen. ZB das neue Buch von Jojo Moyes. Ich weiß nicht, wer auf die schwachsinnige Idee kam, sich dieses hässliche Cover auszusuchen. Das sieht doch aus, als wäre es ein Vorabdruck, bis das echte Cover gesehen werden darf. Und so sehr ich Jojo Moyes mag, ich mag mir dieses Buch nicht kaufen. Bei “Die Insel der besonderen Kinder”, was ich mir grad ausgeliehen habe, habe ich mir einen Umschlag gebastelt, damit ich dieses Giftgrün nicht sehen muss. Ich denke, ich bin einfach ein sehr visueller Typ. 
Es gibt allerdings Coverdesign-Stile, wo ich grade wegs dran vorbei laufe. 
Historie, Thriller und Nackenbeißer-Romane. Die Cover, wo der Mann (wieso eigentlich immer der Mann?) der Frau den Hals abknutscht. 
Auch wenn ich sie nicht lese, muss ich schon sagen, dass die Cover von Thrillern sehr einfallsreich sind. Ebenso wie die von Fantasy. Das gefällt mir. 

Welche mir zB ganz besonders gut gefallen:

“Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen” sieht in echt wie ein richtiges Ölgemälde aus. Ich kann gar nicht aufhören, es zu betrachten. Die anderen beiden stehen ganz oben auf meiner WuLi. 

edit: Mir fällt da noch ein: Terry Pratchett ist da eine Ausnahme. Der hat zum Teil echt hässliche Cover, aber ich kaufe ihn trotzdem. 🙂

Ich wünsche Euch einen guten Wochenanfang udn eine tolle Woche!

Eure Lilly

Loading Likes...