Montagsfrage 41/52

Montagsfrage 41/52

9. Oktober 2017 13 Von Petrissa
Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares…macht ihr euch etwas daraus?
 Spannende Frage heute. 
Ich glaube, für mich teilt sich das in zwei Bereiche.
1. dieses Glücksgefühl, wenn man einen neuen Follower hat. 
2. man braucht eine bestimmte Anzahl von Followern, um bei manchen Verlagen angenommen zu werden. 
Fang ich mal mit Punkt 2 an. Es nervt mich. Aber was soll ich tun. Ich liebe Arena, aber für die bin ich nur eine kleine Wurst. Meine Rezension wären toll, ich soll mich wieder melden, wenn ich mehr Reichweite habe. Ja, danke auch. 
Das hat mich schon verletzt.  
Da bin ich einfach nur froh, dass es das Bloggerportal gibt oder MairDumont, die sagt, viele Follower bedeuten noch lange nicht, dass ein reger Austausch auf dem Blog statt findet. Ich bin froh für kleine Verlage wie Kunstmann, die nicht auf die Followeranzahl schauen. 
Seit ich 100 Follower habe, bin ich zum Glück gelassener. 
Davor hat es mich eine Weile echt gestreßt. 
Auf Seitenaufrufzahlen bei posts guck ich selten. Meistens nur, wenn ich danach gefragt werde. Dann bin ich aber oft baff, wie viele Leute scheinbar meinen Blog lesen und kann mein Glück kaum fassen. 
Bei Facebook frag ich mich manchmal, ob ich was falsch mache, dass so wenig Leute kommentieren und liken. Liegt es daran, dass ich “zu politisch” auf FB bin? 
Allerdings bringt mir das keine schlaflosen Nächte und ich habe es auch gleich wieder vergessen. 
Ich bin froh und dankbar, dass ich ein paar Stammkommentiere habe, das ist mir das wichtigste. 
Selten nehme ich an Kommentierrunden teil, aber nicht wegen ein paar Likes mehr, sondern einfach, weil ich in dem Moment Laune dazu habe. 
Ansonsten kennt Ihr es sicher, wie das Herz vor Freude hüpft, wenn man einen neuen Follower hat. Und total abgefahren finde ich es auch, dass ich fast 30.000 Seitenaufrufe habe. 
Aus dem Grund follower ich auch gerne kleinere Blogs und ich finde es irgendwie auch selbstverständlich, zurück zu followern. Das verwundert mich manchmal, wenn man sich nett mit jemanden austauscht, der einen aber nicht followert. Und es verwundert mich vorallem, dass gerade kleine Blogs so wenig zurück followern.

Edit: Nachdem ich bei so vielen von Euch gelesen habe, dass sie auf die Seitenaufrufe gucken, habe ich das gerade auch mal gemacht und muss sagen: Äußerst interessant und man bekommt gute Laune.^^

Top oder Flop?
Ich wünsche Euch eine top Woche.

Loading Likes...