neu eingezogen im Februar

neu eingezogen im Februar

1. März 2017 6 Von Petrissa

4 Rezensionsexemplare habe ich im Februar bekommen. Zwei habe ich bei vorablesen gewonnen und zwei vom Antje Kunstmann Verlag bekommen. (Danke! )

Anne und ihre Freundin wachsen in “Saint-Lupin`s-Institut
für Fortwährend Ungezogene und Grässlich Unansehnliche Kinder” auf.
Durch Glück kommen sie auf eine Zauberacademy, die man besuchen
muss, um Abenteuer bestreiten zu können. Abenteuer in einer Welt, in
der man mit Feuerbällen von Drachen reisen kann, in
der es Zombiehaie gibt, Wesen aus Sand und viele andere
Geschöpfe.Sie geraten in ein Abenteuer, für das sie nur 3 Tage Zeit
haben – um die Welt zu retten. Hier geht es zur Rezension.

Walerian, den seine Mutter nach einem Beruhigungsmittel benannt hat,
wächst bei seinen Großeltern in Polen auf, nachdem seine Mutter ihn
“übers Wochenende” dort abgegeben hat und erst 11 Jahre später wieder
auftauchte.
Sie will ihren Sohn nur kurz mit in die Stadt nehmen, aber entführt ihn
nach Österreich. Dort muss er nun leben und sich zurecht finden, ohne
die Sprache zu kennen. Es geht um die innerlichen Zerrissenheit von jemandem, dem die Verbindungen zu seine
Wurzeln gekappt wurden. Hier ist meine Rezension.

Bernsteins 130 neue Gedichte drehen sich um “Drinnen und draußen”, um
“Das Tier und wir”, “Vom Dichten, Sport und Mord”, “Historisches und
Politisches”, Kunst, Musik, “Kleinkram und lyrische Störfälle” und
andere Gelegenheiten. Hier geht es zu meiner Rezi.

Keri Smith, die vor einigen Jahren mit Mach dieses Buch fertig eine
kreative Revolution startete, hat einen neuen Vorschlag, der unser Leben
verändern kann: Join the Wander Society! Mach dich auf, jeden Tag, auf
einen Weg, der kein Ziel hat, aber zu etwas führen wird: Sich treiben
lassen, einfach die Bewegung und die Umgebung genießen, tief durchatmen,
sich auf sich selbst besinnen und sich einmal ausklinken aus den vielen
Anforderungen, die uns vom Leben abhalten … (amazon) Zum Inhalt darf ich noch nichts sagen.

Gekauft:

Thich Nhat Hanh ist ein Mönch, der viel über die Achtsamkeit schreibt. Es sind kurze Texte, mit der Botschaft, dass es den Frieden in der Welt nur geben kann, wenn jeder einzelne Frieden in sich hat. Dies kann man durch Achtsamkeit erreichen. Im jetzigen Moment leben.
Ich lese das Buch in einer Leserunde und es ist wirklich gut.

Aus dem Bücherschrank habe ich folgende Bücher:

Was ist das nur für eine Stadt, in der man im Pyjama ausgehen kann, und
keiner merkt’s? In der man auf dem Spielplatz gefragt wird, ob man homo
oder bi ist, aber wehe man sagt das F-Wort? San Francisco ist das andere
Amerika, und immer anders, als man glaubt.
Weil San Francisco die gemütlichste Metropole Amerikas ist, die
freizügigste und zugleich verklemmteste, die Stadt der sensiblen
Gutmenschen, in der sogar Hunde in Tagesstätten bespaßt werden.
Auf das Buch freu ich mich schon sehr.

‘Niemand schläfert dich so gut ein wie ein deutsche Schriftsteller.’ Mark Twain
Dietmar
Bittrich hat Mark Twain beim Wort genommen und die einlullendsten Texte
der größten deutschen Dichter gesammelt: einwiegende
Reiseschilderungen, beschauliche Landschaften, verklärte Idyllen. Das
Ziel: guter Schlaf. Wir lesen fünf Seiten und schlummern tief ein –
garantiert und empirisch bewiesen. Schlafforscher wissen: Die letzten Gedanken vor dem Wegdämmern sind die
wichtigsten. Dieses Buch garantiert erholsamen Schlaf und glückliches
Erwachen. Höheres kann Literatur nicht leisten.(amazon)

 Mir geht es gut. Ich sitze in der warmen Badewann, und zwischen meinem Kneien schwimmt das braune Seeräuberschiff von Playmobil. Nachher schaue ich “Wetten, dass…=” mit Frank Elstner, dazu gibt es Erdnussflips. Niemals wieder hatte ich in späteren Jahren solch ein sicheres Gefühl, zu einem bestimmten Zeitpunkt das Richtige zu tun.
Generation Golf sind die 1965 bis 1975 Geborenen.

Rumo – der Wolpertinger aus Walter Moers’ Bestseller »Die 13 1/2 Leben
des Käpt’n Blaubär« – macht sich selbstständig und geht seinen Weg: Wie
er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das
Böse kennenlernt und wie er schließlich auszieht, um das größte
Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt das bislang
spannendste, ergreifendste und komischste Werk von Walter Moers.

Vom Krabbeltisch und Flohmarkt: Als Ursula Bridgewater, Tochter aus gutem Hause, im überreifen Alter von
25 Jahren von ihrem Verlobten sitzen gelassen wird, muss sie sich etwas
einfallen lassen, denn die konventionelle Rolle einer Frau im
viktorianischen England wird ihr nun nicht mehr zuteil. Sie entdeckt das
Reisen für sich, besteigt als eine der ersten Frauen den Montblanc,
fährt nach Ägypten und ins Heilige Land und etabliert sich als
Reiseschriftstellerin. Als die neu gegründete Reiseagentur Thomas Cook
eine Fahrt nach Amerika anbietet, ist sie sofort Feuer und Flamme.
(Ihr müsst bei amazon mal “Jenseits des” eingeben. 🙂 )

 Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank.
Und der
meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt.
Wir verzehren täglich mehr als hundert Gramm reinen Zucker. Wie
gefährlich dies für unsere Gesundheit tatsächlich ist, wer daran
verdient und wer politisch die Strippen zieht, das deckt Hans-Ulrich
Grimm in diesem brisanten Buch auf.
»Hans-Ulrich Grimm betreibt Aufklärung im besten Sinne.« Die Zeit
»Endlich
mal ein Autor, der profundes Wissen hat und auch noch schreibt wie
Raymond Chandler.« Vincent Klink, Spitzenkoch und Bestsellerautor

Wie man am Südpol ein Baby auf die Welt bringt und welche Vorteile
Seidenstrümpfe unterwegs haben.Wie sehen die Pinkelpausen in der Arktis aus und wann Pralinen, Silberschmuck, ein bikini oder sogar eine Badewanne ins Marschgepäck gehört.
Das Buch ist ähnlich einem Lexikon aufgebaut.

Geschichten, Originalzitate aus Reisenereichten, Routenkarten und faszinierende Fakten machen die Geschichte der Weltentdeckung lebendig: von Wikinger Leif Eriksson, der vor mehr als 1000 Jahren nach Amerika segelte, über Kolumbus bis zu Jacques Piccard, der Eroberer der Tiefsee und anderen großen Abenteuerern der Neuzeit.

Am Ende ihres Lebens wird Alma auf ein großes Jahrhundert zurückblicken.
Sie wird in die Aufbruchsphase Amerikas geboren, die Welt wird
erforscht und erobert, Altes durch Neues abgelöst. Ihr umtriebiger Vater
ist mit Pflanzenhandel reich geworden und der jungen Alma wird es an
nichts fehlen, auch nicht an Bildung. Und so wächst sie zwischen den
Pflanzen der prächtigen Gewächshäuser heran. Ihre ganze Leidenschaft
gilt der Natur und während ihrer Studien, die sie ihr ganzes Leben
begleiten, gelingen ihr ähnlich revolutionäre Einsichten, wie sie dann
Charles Darwin der Welt vorführen wird. Doch Alma selbst bewegen
Zweifel. Warum sehnt sich der Mensch nach Liebe? Was ist Liebe? Warum
sind wir selbstlos und uneigennützig?

Und dann habe ich noch zwei (eigentlich drei) geschenkt bekommen.

Kurzgeschichten und gedichtsähnliche Texte. Sehr witzig geschrieben.

Eines Tages geht die 10-jährige India Opal Buloni in den Supermarkt, um
eine Packung Makkaroni zu kaufen, und kommt mit einem Hund zurück.
Winn-Dixie nennt sie den Streuner. Der ist zwar keine Schönheit, sondern
groß, dünn und riecht etwas streng – aber er lächelt! Und dieses
Lächeln verändert Opals Welt…

Loading Likes...