Rezension: Buchgenres kompakt |Anette Huesmann

Rezension: Buchgenres kompakt |Anette Huesmann

20. November 2019 8 Von Petrissa

Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen

Anette Huesmann legt uns in „Buchgenres kompakt“ einen unglaublich tolles Nachschlagewerk vor.

98 Genres und Subgenres

Sie fängt damit an zu erläutern, wie die Vermarktung von Genres in der Literaturszene gehandhabt wird. Manche Verlage erwarten, dass Manuskripte bestimmten Genres zugeordnet werden können. Andere Verlage, besonders die Herausgeber literarischer Romane, orientieren sich nicht an Genres oder erwarten gar, dass ihre Autor|innen diese Konventionen bewusst brechen.

 

Besonders ihre Analyse von literarischen Romanen versus Mainstream Büchern versus Heftromanen fand großartig und sehr hilfreich.

 

Weiter beschreibt sie, was keine Genre sind und dass manche Bücher nicht klar einteilbar sind.

So ist ein Bilder-oder Jugendbuch kein Genre, da es hier nur um die Einteilung des Alters geht.

 

Die Gliederung der Genre findet dann wie folgt statt:

Genre

Synonyme (meist englische Bezeichnungen)

 

Charakteristika

(Was macht das Genre oder Sub-Genre aus?)

 

Entstehung

 

Besonderheiten

Z.B. sind Regionalkrimis in Deutschland sehr umstritten. Während sie einerseits sehr beliebt sind, werden sie anderseits abgewertet, weil angeblich der idyllische Ort im Vordergrund steht und die Geschichte zu kurz kommt.

 

Aktuelle Beispiele

 

Weitere Sub-Genre mit kurzer Erläuterung.

Meine Meinung:

Die Entstehungsgeschichten fand ich äußerst interessant, ebenfalls die Besonderheiten. Toll fand ich auch, dass es jeweils aktuelle Beispiel gab, auch wenn ich mich manchmal fragte, ob es nicht doch noch aktuellere Bücher gäbe.

Etwas irritiert haben mich die vielfältigen Sub-Grenres beim Krimi. Gartenkrimi, Katzenkrimi, Klosterkrimi, Kirchenkrimi, Friedhofskrimi…. Es erschloss sich für mich nicht ganz, warum es bei den Krimis so viele Sub-Genres gibt und in anderen Bereichen nicht.

Eine weitere Kritik ist für mich, dass ich den Umfang der Erläuterungen der einzelnen Genres nicht gleichwertig empfand. Dem Krimi werden 29 Seiten gewidmet, dem Thriller 15 Seiten, 19 beim Genre Liebe, 22 in Bereich ScFi und nur 13 Seiten bei Fantasy und 6 bei den historischen Romanen.
Gerade bei der Fantasy hatte ich mir wesentlich mehr erhofft. Auch bei den historischen Romanen war ich neugierig, was für Begriffe man für die unterschiedlichen Zeiten findet. Also ob ein Buch nun im Mittelalter spielt oder im 2. Weltkrieg. Doch da gibt es scheinbar keine Unterscheidungen. Bei den historischen Sub-Genres wird nur zwischen Liebe, Krimi und Thriller unterschieden.
Im Vergleich zu der Aufteilung bei den Krimis hat mich das doch sehr verwundert. Denn auch hier könnte man unterteilen, ob es um Adelige geht oder um eine Klostergemeinschaft.

Dennoch finde ich das Buch richtig gut und es hat mir einiges klar gemacht. Auch in der Selbstreflexion meines eigenen Leseverhaltens.

Fazit:

Auch wenn ich mir bei manchem mehr erhofft hatte, ist es doch ein Buch, welches ich nicht missen möchte.

Ein Buch, das in das Regal eines jeden Literaturbegeisterten gehört.

 

4,5 ♥ ♥ ♥ ♥

Buchgenres kompakt

Handbuch der Genre von Actionthriller bis Zeitgeschehen

Autorin: Dr. Anette Huesmann

Verlag: BoD – Books on Demand; (Mai 2019)

ISBN-10: 374814511X

Seiten: 192

Weitere Rezensionen:

 

5* Buchvogel

++ Mehr als Text

4* KeJas Blogbuch

 

Das könnte Dir auch gefallen:

Loading Likes...