[Rezension] Das Mädchen, das Weihnachten rettete

[Rezension] Das Mädchen, das Weihnachten rettete

12. Dezember 2017 10 Von Petrissa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Autor: Matt Haig
Übersetzerin: Sophie Zeitz-Ventura
Illustration: Chris Mould

Verlag: dtv (13. 10. 2017) *

 ISBN-10: 3423281286

Seiten: 336
Alter: 10-12 Jahre

 Band 2 von 3

“Weißt du, wie Wunder funktionieren?
Wie Rentiere am Himmel fliegen?
Wie der Weihnachtsmann in einer einzigen Nacht um die ganze Welt reisen kann?
Wie man die Zeit anhalten und Träume wahr werden lassen kann?
Durch Hoffnung.
So funktionieren Wunder.
Ohne Hoffnung gibt es keine Wunder.”

Die 8-jährige Amelia hatte einst so viel Hoffnung, dass dies ausreichte, um den Schlitten des Weihnachtsmannes zum Fliegen zu bringen.

Doch seit ihre  Mutter gestorben ist und sie in ein Arbeitshaus gesteckt wurde, wo sie den ganzen Tag schuften muss, hat sie alle Hoffnung verloren.

Doch Amelias Hoffnung bräuchte der Weihnachtmann dringend. Er und das ganze Wichteldorf stecken in argen Schwierigkeiten.

Wie auch Band 1 eine wunderschöne Geschichte über den Zauber von Weihnachten und die Hoffnung.
Die Geschichte spielt einerseits im viktorianischen London, andererseits weit oben im Norden, im Wichtelland.

Nikolas, der kleine Junge, den wir aus Band 1 kennen, ist nun der Weihnachtsmann. Es ist auch auf jeden Fall zu empfehlen, Band 1 zu erst zu lesen.
 Die Hintergründe einiger Wichtel und anderer Wesen, das Abkommen zwischen den Wichteln und den Trollen, kann man nur erfassen, wenn man auch den ersten Teil gelesen hat.

Während Amelia sich einsamer den je fühlt, steckt das Wichtelland so arg in Schwierigkeiten, dass es so aussieht, als müsse Weihnachten ausfallen. Dabei ist es erst das zweite Weihnachten überhaupt.

Die Atmosphäre im viktorianischen London ist genau so gut eingefangen, wie die im Wichtelland. Dort, weit oben im Norden, wo kein Mensch hinkommt, gibt es viele zauberhafte Wesen. Die Wahrheitselfe, die Flunker-Elfe, Trolle.

In all der Not, die es in der Geschichte gibt, gibt es auch viel Humor und immer Hoffnung.
Sehr witzig fand ich, dass die Trolle Hessisch geredet haben. Kompliment an die Übersetzerin. Dazwischen passieren auch immer wieder andere lustige Sachen. So fliegt der Weihnachtmann aus versehen ins Schlafzimmer der Queen.

Das Buch ist alleine mit dem Cover (echter Glitzer) und den Illustrationen schon ein Schmuckstück.
Für mich ist es ein must-have Buch für jedes Alter.
Schon letztes Jahr habe über Band 1 gesagt, dass Matt Haig hier einen neuen Klassiker schafft und das kann ich erneut bestätigen. Mir gefällt Band 2 sogar noch besser als Band 1. Besonders das Ende finde ich total schön.

5 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Matt Haig wurde 1975 in Großbritannien geboren.

“Dies ist mein Leitspruch für meine Mission:
Ich will Bücher schreiben, die man nicht in eine Schublade stecken
und einfach einordnen kann. Ich will Bücher schreiben, die genauso viel
Wert auf Gefühl legen wie auf den Verstand. Ich will beweisen, dass man
nicht auf Intelligenz verzichten muss, wenn man jemanden unterhalten
will. Ich will ein Geschichtenerzähler sein – einer, der an Anfang,
Mitte und Ende glaubt. Ich will körperliche Reaktionen auslösen –
Lachen, Weinen, Herzklopfen. Ich will die Menschen in eine andere Welt
mitnehmen, damit sie die, in der sie selbst leben, mit anderen Augen
wahrnehmen. Ich will, dass sich in meinen Büchern neue Wahrheiten
eröffnen, die so offensichtlich sind, dass sie wie Klischees klingen.
Ich will meine Bücher mit Liebe, Hoffnung und Möglichkeiten füllen. Ich
will die Regeln ignorieren, die besagen, dass man keine Happy Ends,
Klischees, Adjektive oder Witze verwenden darf (wenn es gut genug für
das Leben ist, ist es gut genug für ein Buch). Ich will ein Reiseführer
in die Vorstellungskraft sein.”
Zitat: Matt Haig

Ich bin sein Fan, fast von der ersten Stunde an. Und seit ich “100 gute Gründe, um am Leben zu bleiben” von ihm gelesen habe, habe ich ihn in mein Herz geschlossen.
Auch “Ich und die Menschen” kann ich Euch nur empfehlen.

Weitere Rezensionen:

Aleshanee von Weltenwanderer

Corinna von CorniHolmes

Vanessa von Vanessas Bücherecke

Loading Likes...