Rezension: Data Leaks (1) von Mirjam Mous

Rezension: Data Leaks (1) von Mirjam Mous

3. April 2022 0 Von Petrissa

Data Leaks

Wer macht die Wahrheit?

Die Geschwister Holden und Prissy leben in der Zukunft. In einer Welt, in der es keinen Hunger und keine Armut mehr gib, in der keine Tiere leben und die Umwelt geschützt ist. Sie leben bildlich gesehen unter einer Kuppel. Raus aus der Stadt und in die freie Natur dürfen sie nicht.

Ihr Leben wird von smarten Geräten kontrolliert und bestimmt. Sie essen Shakes aus der Maschine und ein Armband informiert sie über ihren gesundheitlichen Zustand.

 

Holden und Prissy sind komplett verschieden. Während der 17-jährige Holden diese ganzen Regeln satthat, sich auch mal aus der Stadt rausschleicht und auch ansonsten wenig von dem tut, was man ihm sagt, geht die 15-jährige Prissy mit ihren Freundinnen ganz in der virtuellen Realität auf. Sie lässt ihr Handeln von dem bestimmen, was berühmte Influencer ihr sagen und ist auch selbst ständig dabei, Vlogs zu drehen.

 

Bis zu dem Tag, als Holden von Ordnungskräften verhaftet wird und in das gefürchtete Cliffton Institut eingesperrt wird. Eine Mischung aus Gefängnis und Besserungsanstalt, in dem es in der letzten Zeit mehrere Tote gab.

 

Prissys Welt bricht zusammen und sie muss nun über sich hinaus wachsen.

Meine Meinung:

Der Anfang war sprachlich gesehen etwas holprig und ich hätte es schon fast wieder weggelegt, wenn das Thema mich nicht so interessiert hätte. Wie froh bin ich, dass ich weiter gelesen habe, denn es ist ein toller Jugendbuch-Thriller.

Bis zur letzten Seite weis man nicht, wer denn nun zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Wollen vielleicht alle das Gute oder wollen gar alle das Schlechte? Und so manches scheint miteinander zusammenzuhängen, obwohl es auf den ersten Blick nicht logisch ist.

 

Die Personen sind gut gezeichnet und ich habe mich über die Entwicklungen gefreut. Besonders bei Prissy, die ich am Anfang nicht so leiden konnte.

Prissy lernt Hacker kennen und was die Jungs machen und vorhaben, ist weit außerhalb ihres Wohlfühlbereiches. Doch um Holden zu helfen, muss sie aus sich herausgehen, während Holden sich im Gefängnis zurücknehmen muss, um nicht aufzufallen und um am Leben zu bleiben.

 

Es sind kurze Kapitel, die Sprache ist einfach, aber immer mal wieder mit ganz witzigen Sätzen und Gedanken. Abwechselnd wird aus der Perspektive von Holden und Prissy erzählt.

„Vertraust du mir?“

Ich vertrau nicht mal mir selbst.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Zum Glück ist Band 2 schon draußen.

Fazit:

Ein Thriller in einfacher Sprache und kurzen Kapiteln, sodass er auch für ungeübte Leser*innen geeignet ist. Die Geschichte überzeugt mit unvorhergesehenen Wendungen und Verbindungen der Figuren, mit denen die Spannung hoch bleibt.

4,5  ♥ ♥ ♥ ♥ 

„Zeig erstmal, ob du genügend Mumm hast,“ [….]

„Menschen mit Mumm lassen sich nicht von anderen kommandieren.“

Data Leaks

Wer macht die Wahrheit?

Band 1 von 2

Autorin: Mirjam Mous

Übersetzung: Verena Kiefer

Verlag: Arena (Sep. ’20)

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3401605463

Seiten: 408

Alter: 14-16

Loading Likes...