Rezension: Seh’ ich aus, als hätt’ ich sonst nichts zu tun? |Corinna Vossius

Rezension: Seh’ ich aus, als hätt’ ich sonst nichts zu tun? |Corinna Vossius

29. März 2020 10 Von Petrissa

Inhalt:

Die Geschichte spielt auf einer sehr kleinen Insel in Norwegen. Obwohl Helga nun schon seit 10 Jahren hier wohnt, ist sie immer noch die Außenseiterin. Die Verliebtheit mit ihrem Mann ist längst vorüber und er behandelt sie schlecht. Das ganze spitzt sich zu, als Helga ihre demente Tante Beate erbt.

 

Doch man sollte nie die Weisheit alter Leute unterschätzen, auch wenn sie dement sind.

Meine Meinung:

Was für ein Buch! Es ist wirklich schwer zu beschreiben, ohne zu spoilern.

Trotz schwieriger Themen ist das Buch humorvoll geschrieben. Es liest sich so leicht, dass ich manchmal inne halten musste, um zu verstehen, wie tragisch es ist, was ich da gerade gelesen habe.

 

Die erste Hälfte des Buches war mein Gefühl: Ja, ein wirklich nettes Buch, aber nicht mehr als drei Sterne.

Doch in der zweiten Hälfte, entwickelte es sich zu einem richtigem Gut-tu-Buch, voller Herzenswärme und dabei überhaupt nicht kitschig.

Fazit:

Es ist ein Buch über Befreiung, Eigensinn und Liebe.

Wenn Ihr Lust auf ein leichtes Buch habt, das trotzdem nicht seicht ist, ist das hier genau richtig.

Für mich ein Herzensbuch.

 

5 *****

Seh’ ich aus, als hätt’ ich sonst nichts zu tun?

Autorin: Corinna Vossius

Verlag: Knaur (3. August 2015)

ISBN-10: 3426517434

Seiten: 288

Loading Likes...