[Rezension]Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

[Rezension]Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

5. Mai 2018 12 Von Petrissa
Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden
Autor: Genki Kawamura
Verlag: C.Bertelsmann (23.04.18)*
ISBN-10: 3570103358
Seiten: 192

Inhalt:
Der namenlose Protagonist, von Beruf Briefträger, erfährt, dass er einen Hirntumor hat und nicht mehr lange leben wird. Als er nach Hause kommt, wartet da schon der Teufel auf ihn, um ihm einen Pakt vorzuschlagen.  Er verrät dem jungen Briefträger, dass dieser schon am nächsten Tag sterben muss, außer, er lässt sich auf den Pakt ein. 
Jeden Tag verschwindet eine Sache aus der Welt, die der Teufel aussuchen darf. 
Der Briefträger lässt sich darauf ein. 
Doch als vierte Sache will der Teufel Katzen verschwinden lassen. 
Aber wie sähe eine Welt ohne Katzen aus? 
Meine Meinung: 
Ich finde das Cover ja unbeschreiblich schön! Das könnte ich mir wirklich an die Wand hängen. 
Die Geschichte dagegen hat mich leider nicht überzeugt. 
Die Idee ist toll! Aber mir fehlt einfach die Spannung. 
Das einzig spannende fand ich die Frage, was wohl am nächsten Tag verschwinden wird. 
Der Protagonist lässt immer wieder Teile seines Lebens Revue passieren, die im Zusammenhang mit dem stehen, was verschwinden wird. 
Die Botschaft dahinter ist klar: Was ist eigentlich wichtig im Leben? 
Aber auch hier hat es mir an Tiefe gefehlt. 
Er redet halt so vor sich hin. Überwiegend auch ein bisschen depressiv. Klar, er muss bald Sterben, aber ich fand es anstrengend.
Der Teufel selbst hat ab und zu für einen Lacher gesorgt. Aber die Tage im Buch an sich, bis der Teufel wieder auftauchte, zogen sich für mich. 
3 ♥ ♥ ♥
Passt bei den Rezensionen auf. Manche Leute verraten, was alles verschwindet.

Loading Likes...