Rückblick April’22

Rückblick April’22

10. Mai 2022 13 Von Petrissa
Hallo Ihr Lieben,
ich bin spät dran. Ich weiß gar nicht, wo die letzten 10 Tage hin sind. Irgendwie waren sie sehr stressig.
Ich habe 7 Bücher gelesen und gehört. Irgendwie mehr als erwartet, aber dass ich nur 3 Bücher gelesen habe, hat mich dann doch wiederum verblüfft. 4 Bücher lese ich eigentlich immer mindestens.

Gelesen:

Das Spiel beginnt” von Vasily Mahanenko habe ich letztes Jahr schon mal gelesen. Da ich nicht mehr so die Einzelheiten wusste (bei E-Books vergesse ich die irgendwie schneller als bei Print oder Hörbüchern) und ich nun endlich Band 2 lesen wollte, habe ich nochmal den ersten Band gelesen. Und hatte wieder genau so viel Spaß, wie letztes Jahr. Mahanenko ist so ein toller LitRPG-Autor! Band 2 habe ich jetzt auch fertig und es hat mich nicht enttäuscht.

Dagegen war “Mortal Engines” ja so ein unterirdischer Flop! Ich bin mir jetzt schon sicher, dass es der Flop des Jahres wird.

Thich Nhat Hanh war ein großartiger Mensch und Mönch, der leider im Januar verstorben ist. Für mich ist er mit seinen Lehren über Achtsamkeit und Frieden auf einer Stufe mit dem Dalai Lama. Frieden kann nicht von Außen kommen, er muss in uns selbst kultiviert werden. In “Ich pflanze ein Lächeln” zeigt Thich Nhat Hanh in vielen kleinen Kapiteln ganz praktische Übungen, wie dies gelingen kann. Eine absolute Empfehlung von mir

Gehört:

Herkunft” ist ohne Frage ein tolles Buch. Aber als ich gesehen habe, dass der Autor sich auf Goodreads selbst mit 5* bewertet, hatte ich keine Lust mehr, die Rezension zu veröffentlichen. Ich finde das total schräg. Auf Twitter wurde dann gesagt, dass es ja schlimm wäre, wenn der Autor sein Buch nicht mögen würde. Aber dazu sind Bewertungen nicht da. Was würdet Ihr denn denken, wenn ein Restaurant, ein Arzt oder Klempner sich im Internet mit 5* bewerten würde? Also ich würde denjenigen dann nicht auswählen.

Roxy” ist “Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhofszoo” in modern und kreativ. Ein wirklich spannendes Buch.

Keeper of the Lost Cities” ist eine fantastische Reihe. So, so schön!!! Vergesst alles, was Ihr über Elfen gelernt habt und lest dieses Buch! Hier ist die Rezension zu Band 1.

Merdyns magische Missgeschicke” ist an und für sich ein schönes Kinderbuch. Aber als Hörbuch ist es nicht zu empfehlen. Jürgen von der Lippe liest das Buch und der ging mir nach einer Weile gehörig auf die Nerven. Das “Highlight” war, dass am Ende jedes Kapitels ein Vierzeiler stand, den von der Lippe gerappt hat. :/

Sonstiges:

Zum Welttag des Buches hatte ich ein Gewinnspiel gemacht und das war eine echte Enttäuschung! Von 36 Leuten haben gerade mal 11 alle Fragen beantwortet, die notwendig waren. Und einer von den drei Gewinnern hat sich dann noch nicht mal auf meine Mail (!) gemeldet. Das ist mir in dem Umfang echt noch nicht passiert. Momentan weiß ich noch nicht so richtig, wie ich das ändern kann. Auf dem selbst gehosteten Blog kann man ja im Prinzip nur per E-Mail folgen. Und ich verstehe, dass das nicht viele machen. Man bekommt ja so schon genug E-Mails.

Habt Ihr eine Idee dazu?

Im Juli will ich zum Bloggergeburtstag ein Wunschbuch verlosen. Da werde ich wohl zur Bedingung machen, dass die Bewerber schon mal mit mir kommuniziert haben.

Habt einen schönen Mai und bleibt gesund!

Petrissa

Loading Likes...