[Updatepost] Lesemarathon Sonntag

[Updatepost] Lesemarathon Sonntag

31. Mai 2020 11 Von Petrissa

Hallo Ihr Lieben!

 

Weiter geht es mit dem Lesemarathon von Dana und Anna.

Ich habe gestern Abend noch über 100 Seiten gelesen und bin so begeistert von „Der Fluch des Phönix“. Ich hatte gestern noch überlegt, es zu Ende zu lesen, aber ich wollte nicht, dass es so schnell endet. Jedenfalls war ich richtig lese-beschwipst. Total glücklich.

 

Die restlichen drei Fragen von gestern lasse ich ausfallen, damit ich nach den Fragen von heute auch gleich weiter lesen kann. Kommentieren werde ich später.

Im Moment warte ich noch auf mein Essen. Braune Champions mit Zucchini-Spagetti und Bulgur. Was gibt es heute bei Euch?

1. Blumenwiese – Liest du Bücher aus verschiedenen Genres oder bleibst du bei einigen wenigen? Aus welchem Genre stammt deine aktuelle Lektüre?

Ja, ich lese total gerne verschieden Genre! Ich lese eigentlich alles außer Liebe und Horror. Wobei ich nichts gegen eine gute Liebesgeschichte habe, aber nicht diese „Frau ist am Boden zerstört. Alles geht schief in ihrem Leben. Doch dann sieht sie Christian. Er galoppiert auf seinem Schimmel daher und wenn sie nicht gestorben sind….“ . Krimis lese ich auch nur selten und dann meist auch nur Donna Leon. Aber immerhin, ab und zu lese ich sie. Ich kann es halt einfach nicht leiden, wenn ich weiß, wie das Buch ausgeht. ^^

 

Bei Sachbüchern lese ich thematisch fast alles. Nur über Wirtschaft habe ich noch nichts gelesen, aber mir da schon was gespeichert. Ich bin einfach wahnsinnig neugierig auf die Welt und wie sie funktioniert.

Mein zweitliebstes Genre ist Fantasy. Und hier greife ich auch gerne mal zu Kinder- und Jugendbücher. Ich finde übrigens, dass ein gutes Fantasybuch für den Autor schwieriger zu schreiben ist. Viele denken ja, da kann der Autor sich alles erlauben. Aber das stimmt eben nicht. Und in einer Fantasywelt gibt es die gleichen Probleme wie in der realen Welt.

Meine für den Lesemarathon ausgewählten Bücher kommen genau aus dem Bereich. Fantasy und Sachbuch.

2. Würdest du mit deinem Hauptcharakter gerne gemeinsam picknicken? Wäre es entspannt oder würde es ausarten?

Es sind halt Kinder, aber da ich Kinder mag, würde es mich nicht stören. Ich würde mich allerdings eher in der „Mutterrolle“ fühlen. Aber ja, ich würde gerne mit ihnen Picknicken. Zumal ich es sehr spannend finde, das Zac auch viele Allergien hat. Das kommt bei Protagonisten nicht so oft vor.

3. Fernweh – Was sind die ungewöhnlichsten (realen) Orte, an die du mit Büchern gereist bist?

Die Frage mag ich voll.

Ich lese auch sehr gerne Reiseberichte. Da war ich schon in Buthan („Mein Leben in Bhutan: Als Frau im Land der Götter“). Ist schon 20 Jahre her, aber immer noch muss ich lächeln, wenn ich an das Buch denke. Ich war schon in Polynesien („Das Lächeln der Vergangenheit“) oder in Äthiopien („Der Mann, der den Tod auslacht“).

Dann liegt mir der Iran literarisch sehr am Herzen. „Als die Tage noch nach Zimt schmeckten“ ist eines meiner Lieblingsbücher. Auch zu empfehlen „33 Tage und ein Teehaus“.

 

Meine liebste Fantasywelt ist Libropolis aus „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer.

Wobei fast jede Fantasywelt für mich ein besonderer Ort ist. Ich finde Magie einfach mega cool. ♥

Loading Likes...